Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Fußball
WM
Deutschland

    Osnabrück (ots) - Weitsicht

    Joachim Löw muss eine starke Formation für die WM präsentieren. Gleichzeitig forciert er die Weiterentwicklung des Nationalteams über Südafrika hinaus. Diese Strategie hat er mit den Nichtberücksichtigungen von Metzelder und Frings verdeutlicht.

    Der Bundestrainer plant mit Weitsicht, aber auch mit Risiko. Gelingt der Spagat mit dem Vertrauen in etablierte Spieler und dem Einsatz von jungen Emporkömmlingen nicht, wird Kritik an der Nominierungspraxis laut werden. Bereits jetzt ist nicht ganz verständlich, dass Spieler wie Huth und Träsch sowie der zuletzt kaum überzeugende Hitzlsperger berücksichtigt werden. So oder so: Den Erfolgsweg mit der richtigen Mischung zu finden gleicht immer einer Gratwanderung.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: