Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Auto
Porsche

    Osnabrück (ots) - Wertvolle Basis

    Gute und schlechte Nachrichten von Porsche. Weil sich das Unternehmen beim Versuch, Volkswagen zu übernehmen, verzockt hat, ist es hoch verschuldet und steckt tief in den roten Zahlen. Wichtiger als der Blick zurück ist aber die langfristige Perspektive. Und die ist eindeutig positiv.

    Unverändert kann Porsche zum Beispiel für sich in Anspruch nehmen, der profitabelste Autohersteller der Welt zu sein - mit einer Umsatzrendite von 10,3 Prozent im operativen Geschäft. Und das Beste: Dies dürfte auch so bleiben. Denn die Sportwagenbauer bedienen eine Kundschaft, die beim Autokauf nicht auf ein paar Tausend Euro mehr oder weniger achten muss. Das sichert Gewinnmargen, von denen andere Hersteller nur träumen können.

    Hinzu kommt, dass die vertiefte Zusammenarbeit mit VW helfen wird, die Produktionskosten zu senken. Außerdem verfolgt Porsche Erfolg versprechende Pläne für neue Modelle, mit denen weitere Marktnischen gefüllt werden können. Auf lange Sicht stehen die Vorzeichen also gut, dass die Schwaben ihre Bilanzen wieder aufpolieren können. Voraussetzung ist dabei aber, dass das Image der wertvollen Marke nicht verwässert wird. Ein Porsche muss ein Porsche bleiben. Das ist mehr als ein Kalenderspruch, sondern Basis eines außergewöhnlichen Erfolgsmodells. Auch im Verein mit VW darf sich daran nichts ändern.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: