Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Quelle

    Osnabrück (ots) - Quelle als Vorbild

    Rabatte, Schnäppchen, Qualität zu niedrigen Preisen: Ein letztes Mal lässt Quelle die Augen seiner Kunden leuchten. In ein paar Wochen wird das Versandhaus Geschichte sein. Die Probleme Tausender Beschäftigter und Zulieferer werden dann erst beginnen.

    Der Fall Quelle ist eine Lehrstunde für die Politik: Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass es falsch war, Millionen Steuergelder in die Rettung eines Unternehmens zu pumpen, das wegen Management-Fehlern in Schieflage geraten war. Die Aufmerksamkeit der Politik muss sich vielmehr auf die Tausenden Beschäftigten richten, die jetzt im strukturschwachen Nordbayern und Sachsen vor dem beruflichen Nichts stehen. Helfen könnte die Politik beispielsweise, indem sie Firmen-Ansiedelungen in diesen Regionen mit Steuervorteilen unterstützt.

    Der Fall Quelle könnte damit auch zum Vorbild für unsere Region werden. Die Krise des Schiffsbaus in Norddeutschland und den Niedergang des Osnabrücker Autobauers Karmann kann und konnte die Politik nicht verhindern. Aber sie muss jetzt Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass hier neue Arbeitsplätze entstehen. Damit die Region nach dem Niedergang von Traditionsunternehmen nicht auch ihre Bewohner verliert.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: