Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Banken
Lehman

    Osnabrück (ots) - Kontrolle ist besser

    Das Gröbste in der Finanzkrise scheint überstanden. Mehr noch: Die USA könnten bereits von einem Rettungs- auf einen Wachstumspfad umschwenken, versichert Finanzminister Geithner. Das verheißt auch für Europa Gutes. Denn eine positive US-Konjunktur würde der hiesigen Exportwirtschaft neuen Schwung verleihen.

    So weit, so gut. Gleichzeitig wächst aber die Gefahr, dass Politiker und Banker wegen der schnellen Erfolge wieder leichtsinnig werden, sprich: allein den Kräften schwach regulierter Märkte vertrauen. Dabei liegen Pläne und Programme für notwendige und tiefe Reformen des Finanzsektors seit Längerem auf dem Tisch. Hierzu gehören vor allem schärfere Risiko-Regeln für Banken und neue unabhängige Rating-Agenturen, wie sie die großen Industriestaaten auf dem G-20-Gipfel im April in London verabredet haben.

    Aber geschehen ist seitdem auf internationaler Ebene wenig bis nichts. Dies mag sich ändern. Doch Bürger und Betriebe sollten darauf nicht bauen, sondern sich lieber an den Grundsatz halten: Vertrauen in Finanzprodukte seriöser Anbieter ist gut, aber persönliche Kontrolle und fachliche Kenntnisse sind tausendmal besser.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: