ESMT Berlin

esmt kraftvoll ausbauen - Neuer Präsident will Fakultät und Forschung stärken

    Berlin (ots) - "Fakultät und praxisrelevante Forschung sind das Herz der Schule. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt für Innovation, Attraktivität für Firmenkunden, Programmteilnehmer und neue Professoren", sagte Lars-Hendrik Röller, designierter Präsident der European School of Management and Technology (esmt) anlässlich eines Pressegesprächs in Berlin. "Mein Ziel ist es, diesen Bereich deutlich zu stärken. In den nächsten Jahren werde ich die Fakultät zahlenmäßig erheblich ausbauen", so Röller. Bisher verfügt esmt über zwölf Mitglieder der Fulltime Faculty. Hinzu kommen rund 40 Mitglieder der Adjunct Faculty und Visiting Faculty.

    Beeindruckt zeigte sich Röller von der Präsenz der Gründer in Kuratorium und Aufsichtsrat. "Unsere Gründer arbeiten aktiv an dem Ausbau der Schule. Wir erleben einen starken Rückhalt finanziell und inhaltlich", so Röller weiter. "Über die nächsten drei Jahre werden wir mit zusätzlicher Intensität am Thema Open Enrollment arbeiten." Zu weiteren Schwerpunkten seiner Arbeit sagte Röller: "Mit meiner Erfahrung will ich insbesondere einen europäischen Schwerpunkt in Lehre und Forschung aufbauen." Dabei spielten auch Bildungsthemen eine Rolle.

    Röller bedankte sich ausdrücklich bei seinem Vorgänger Derek F. Abell, der eine hervorragende Aufbauarbeit geleistet habe: "Diese Schule ist in verglichsweise kurzer Zeit aus dem Nichts entstanden und kann bereits im vierten Jahr nach ihrer Gründung in einigen Bereichen mit den führenden Schulen mithalten."

    Bilder in druckfähiger Auflösung können unter     www.esmt.org/info/photos heruntergeladen werden.     Über Lars-Hendrik Röller     Lars-Hendrik Röller begann seine akademische Laufbahn als Forschungsassistent am Department of Economics der University of Pennsylvania. In Pennsylvania blieb er bis 1987, wo er auch am Institute for Law and Economics tätig war. Von 1987 bis 1999 war Lars-Hendrik Röller Professor an der Business-School INSEAD in Frankreich. 1994 wurde Lars-Hendrik Röller zudem Direktor des Instituts für Wettbewerbsfähigkeit und industriellen Wandel am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). 1995 erfolgte der Ruf auf den Lehrstuhl für Industrieökonomik der Humboldt-Universität zu Berlin. Vom Verein für Socialpolitik bekam er 2002 den Gossen-Preis verliehen. Im September 2003 wurde Lars-Hendrik Röller zum Chief Economist der Europäischen Kommission mit dem Ressort Wettbewerb ernannt. Dort war er für die Bereiche Fusionskontrolle, Kartelle, Marktmissbrauch und Beihilfekontrolle als Chefökonom zuständig. Lars-Hendrik Röller tritt seinen Posten an der esmt am 1. September 2006 an.

    Über die esmt     Die European School of Management and Technology (esmt) wurde im Oktober 2002 durch die Initiative von 25 führenden deutschen Unternehmen und Verbänden gegründet. Das Ziel der Gründer war es, in Deutschland eine internationale Management School mit europäischem Fokus aufzubauen. Als private Hochschule bietet die esmt Führungskräfteausbildung (seit 2003) und ein internationales MBA-Programm (seit Januar 2006) an. Der Sitz der Hochschule ist Berlin. Weitere Standorte sind München und Köln. Die esmt ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule.

Pressekontakt:
Christiane Hach
Pressesprecherin
Tel.: 030/21231-1042
hach@esmt.org

Original-Content von: ESMT Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ESMT Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: