Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Architekt Schultes kritisiert WM-Arena im Regierungsviertel als "Verrat" an Hauptstadtplanung

    Saarbrücken (ots) - Axel Schultes, Architekt des Bundeskanzleramtes und Planer des Berliner Regierungsviertels, übt scharfe Kritik an der geplanten "Bundestagsarena" zur Fußballweltmeisterschaft. Wenn die Reichstagskuppel auf der Freifläche zwischen Kanzleramt und Paul-Löbe-Haus nachgebaut werde, sei dies "eine fürchterliche Zwischennutzung", sagte Schultes der Saarbrücker Zeitung (Samstagausgabe). Die "alberne Kuppel" komme "einem Verrat" an dem ursprünglich von ihm dort geplanten aber nie realisierten Bürgerforum gleich. Während der Weltmeisterschaft will der Bundestag in der Arena über seine Arbeit informieren. Sie soll 500 Besucher fassen können, die Gesamtkosten betragen 2,43 Millionen Euro.

    Der Berliner Architekt Schultes ist Schöpfer des so genannten "Band des Bundes", mit dem das architektonische Gesamtkonzept der Regierungs- und Parlamentsgebäude beschrieben wird. Wie die Zeitung weiter berichtet, will Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für rund 100 Millionen Euro das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus erweitern und 350 neue Büros für die Verwaltung schaffen. Baubeginn soll 2008 sein. Schultes forderte den Bundestag auf, deshalb auch wieder über den Bau des Bürgerforums als "Herz" seines Konzeptes nachzudenken. "Nehmt noch 100 Millionen Euro mehr in die Hand und baut endlich beides", sagte er dem Blatt.

Rückfragen bitte an:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: