Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

28.06.2010 – 05:30

Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Gauck für mehr Volksabstimmungen und Direktwahl des Bundespräsidenten - Vorbild Österreich

Saarbrücken (ots)

Der rot-grüne Präsidentschaftskandidat Joachim Gauck hat sich für eine Stärkung der direkten Demokratie in Deutschland ausgesprochen. "Eine Möglichkeit sind mehr Volksabstimmungen insbesondere auf der Ebene der Bundesländer und Kommunen", sagte Gauck der "Saarbrücker Zeitung" (Montag-Ausgabe).

Seit langem werde darüber debattiert, wie der Bevölkerung ihre Demokratie näher gebracht werden könne. Auch eine Direktwahl des Bundespräsidenten hält Gauck deshalb für vorstellbar: "Da spricht manches dafür". Allerdings klinge das jetzt "billig", weil er sich auf einer "Welle unerwarteter Zustimmung" befinde, fügte Gauck einschränkend hinzu. Auch wolle er keinen Bundespräsidenten als "Zweitregierung".

Als mögliches Vorbild führte Gauck das Nachbarland Österreich ins Feld. "Dort hat der Bundespräsident keine Exekutivbefugnisse und wird trotzdem vom Volk gewählt". Diese Erfahrungen könne man nutzen.

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Saarbrücker Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung