Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schwarzer Peter pur - Kommentar von Wilfried Beiersdorf

    Essen (ots) - Das hat gerade noch gefehlt. Als wenn die Stimmung auf den Bahnhöfen und in den häufig überfüllten und verspäteten Bahnen und Bussen im VRR-Land oft nicht schon mies genug wäre – jetzt streiten sich auch noch Verkehrsminister und Verkehrsverbund. Das lässt nichts Gutes ahnen. Die zwei Dutzend Verkehrsbetriebe im Verbund verkünden über den VRR, dass unter anderem gekürzte Landesgelder einen Preisschub notwendig machen. Der Landesverkehrsminister schiebt die Verantwortung für die gekappten Mittel der Vorgänger-Regierung zu und fordert vom Verbund Sparvorschläge. Schwarzer Peter pur. Wissen die Verantwortlichen nicht, dass viele Monatskarten-Besitzer auch noch ein Auto in der Garage haben? Und wenn im VRR Angebot und Leistung noch weiter auseinanderklaffen, werden viele Bahn-Pendler wieder umsteigen und die Staus verlängern. Allein im Interesse des Wirtschaftsstandortes Ruhrgebiet, der seit Jahren unter Verkehrsproblemen leidet, müssen schnell vernüftige Lösungen her. Ohne einen guten Nahverkehr läuft hier sonst bald nichts mehr.

Rückfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: