Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Nasa fischte Kometenstaub: Tolle Leistung - Kommentar von Christopher Onkelbach

    Essen (ots) - Respekt vor der Leistung der Nasa. Einmal abgesehen von den erstaunlichen Teilchen, die die Sonde ¬ĄStardust¬Ē aus dem Schweif des Kometen fischte, war es vor allem ein technischer Erfolg. Sieben Jahre war das Raumger√§t unterwegs und flog nach 4,6 Milliarden Kilometern knapp an dem Kometen Wild 2 vorbei, um Staubteilchen einzusammeln. Tolle Leistung. Wie gro√ü der wissenschaftliche Ertrag der Mission ist, m√ľssen zuk√ľnftige Forschungen erweisen. Man darf aber unterstellen, dass es der Nasa bei der Pr√§sentation erster Analysen vor allem um eine Imagepolitur ging. Mit ihren Raumf√§hren erlebte sie eine Pleitenserie. Bei der Versorgung der Internationalen Raumstation m√ľssen die Russen aushelfen. Europa und China hegen ehrgeizige Pl√§ne, und auch Japan will zum Mond. Seit Beginn der Raumfahrt √ľberlagern politische Interessen die wissenschaftlichen. Das war bei Sputnik so, so war es bei den Mondfl√ľgen. Deshalb auch will Pr√§sident Bush Amerikaner zum Mars schicken. Der Showeffekt geh√∂rt dazu und dient der nationalen Identit√§t. Nur gut, dass dabei auch einige Erkenntnisse abfallen.

R√ľckfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: