Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Steinkohle-Verband fordert neue Debatte über deutsche Importabhängigkeit – Thema beim Kohlegipfel

    Essen (ots) - Essen. Angesichts des russischen Gaskonflikts fordert der Gesamtverband der deutschen Steinkohle (GVSt) eine stärkere Diskussion über die Abhängigkeit von Rohstoffimporten. „Der Gaskonflikt zeigt, dass es sinnvoll ist, sich auf Energieträger zu verlassen, die man im eigenen Land hat. Die Importabhängigkeit sollte, so gut es geht, begrenzt werden”, sagte GVSt- Hauptgeschäftsführer Wolfgang Reichel der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). „Kohle ist der einzige heimische Energieträger. Es wäre unsinnig, ihn komplett aufzugeben”, betonte Reichel. „Das sollten die Entscheidungsträger in der Diskussion über die Zukunft der deutschen Steinkohle ab dem Jahr 2009 bedenken.” Reichel forderte: „Das Thema Versorgungssicherheit sollte beim anstehenden Kohlegipfel eine besondere Rolle spielen. Für die Fördermengen, die uns die Politik zubilligt, können wir eine sichere Versorgung garantieren.” ENDE

Rückfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: