Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Erster NRW-"Heimatkongress" am 17. März in Münster

Düsseldorf (ots) - Die NRW-Landesregierung wird im neuen Jahr erstmals zu einem "Heimatkongress" einladen. Am 17. März 2018 sollen in Münster Vertreter der drei großen nordrhein-westfälischen Heimatverbände sowie der NRW-Stiftung beraten, wie die Menschen für ihre Heimat begeistert werden können. "Der Heimatkongress in Münster ist insbesondere eine Einladung an Ehrenamtliche in Nordrhein-Westfalen, ihre Ideen zum Thema Heimat einzubringen. Wir wollen die Anregungen aufgreifen und umsetzen, denn Heimat kann nicht von oben verordnet werden, sondern muss von den Menschen ausgehen", sagte Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Mittwochsausgaben). Diese Konferenz sei auch Ausdruck der Wertschätzung für die Aktiven. In Münster soll es unter anderem darum gehen, wie Kinder und Jugendliche Heimatliebe entdecken, wie Städte und Dörfer Identität stiften und wie Smartphones zur "Quelle von Heimat" werden können. Für 2019 plant die Regierung eine spezielle "Heimat-App" für Smartphones. An der Konferenz nehmen neben der NRW-Stiftung der Westfälische Heimatbund, der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz sowie der Lippische Heimatbund teil.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: