Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Am Limit angekommen - Kommentar von Frank Preuß zum Flughafen Düsseldorf

Essen (ots) - Düsseldorf ist der Flughafen des Ruhrgebiets. Nicht nur, aber auch. Seine gewaltige Bedeutung für den Wirtschaftsraum ist unbestreitbar, seine Lage inmitten eines immer dichter besiedelten Ballungsraums ein ewiges Dilemma, mit dem sich Verwaltungsgerichte befasst haben. Seit Jahrzehnten ringt er scheibchenweise um größere Spielräume, und der Politik ist es in ihrer moderierenden Rolle bislang noch immer auf ordentliche Weise gelungen, die gleichermaßen berechtigten Interessen von Unternehmen und lärmgeplagten Anwohnern in zähen Verfahren auszubalancieren.

Das dürfte mit dem aktuellen Antrag auf mehr Flüge kaum noch funktionieren, egal wie viele weitere Millionen in den Schallschutz flössen. Denn bei aller Einsicht in den regionalen Nutzen eines leistungsstarken Flughafens stellt sich ja die Frage, ob er mittlerweile nicht leistungsstark genug ist. Die Nachfrage der Fluggesellschaften wird in Düsseldorf immer größer sein als das Angebot - wo also läge der Schlussstrich?

Der Flughafen, halb in privater Hand, will an die Grenze seiner technischen Möglichkeiten, das kann man ihm nicht verübeln. Für die Politik, die ihm das genehmigen müsste, darf das aber nicht das einzige Kriterium sein.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: