Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: SPD will sich als Arbeitnehmer-Partei profilieren

Essen (ots) - Die SPD will sich stärker als "die Arbeitnehmer-Partei" in Deutschland profilieren. "Das ist die Handschrift der SPD. Die wird in den nächsten Monaten deutlicher denn je werden", sagte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Samstagausgaben). So werde die SPD noch im Mai ein Konzept für ein gerechtes Steuersystem vorlegen. Ihre Partei habe sich nach dem Machtverlust im Bund "nichts vorgemacht", versicherte Nahles. Es erfordere aber Zeit, Vertrauen zurückzugewinnen. "Gerade am Verhältnis zu den Gewerkschaften haben wir schon intensiv gearbeitet", erklärte Nahles. Für ihre Partei steht am 1. Mai der Grundsatz "gleicher Lohn für gleiche Arbeit" im Mittelpunkt. "Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie die Arbeitnehmer gespalten werden. Die einen können von ihrem Lohn leben, die anderen nicht", so Nahles. Dass die Grünen in Baden-Württemberg die SPD überholt haben, bezeichnete Nahles als "Sondersituation." Sie glaube, "dass die grüne Welle ihren Scheitelpunkt erreicht hat."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: