Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Bahnstreik - nicht schon wieder! - Kommentar von Angelika Wölk

Essen (ots) - Nicht schon wieder! Das, was sich die Gewerkschaft der Lokführer (GdL) und die Arbeitgeber jetzt wieder an Schlagabtausch bieten, weckt ganz böse Erinnerungen an den Arbeitskampf 2007/2008. Und der währte, zum großen Leidwesen aller genervten Fahrgäste, Monate lang. Und jetzt bahnt sich eine Wiederholung an. Die Tarifparteien sind gerade dabei, die Geduld der Bahnkunden weit über Gebühr zu strapazieren. Vor drei Jahren setzte die GDL ganz auf Risiko. Und sie hatte Erfolg damit. Gegen den erbitterten Widerstand der Deutschen Bahn holte sie einen eigenständigen Tarifvertrag für die Piloten der Schiene heraus. Und einen dicken Lohnaufschlag. Gut so. Die Lokführer machen einen schweren Job. Doch dass die Gewerkschaft ein zweites Mal dasselbe Ticket zieht und mit einer Maximalforderung in den Tarifkonflikt geht, ist völlig überzogen. Und schon haben die Arbeitgeber reagiert und den Verhandlungsverbund aufgekündigt. Nun muss die Gewerkschaft mit jedem privaten Bahnunternehmen einzeln verhandeln. Das macht alles noch komplizierter, schwieriger und womöglich noch langwieriger. Eine völlig verfahrene Lage. Harte Zeiten für alle Bahnfahrer. Nein, genau so sollten Tarifverhandlungen nicht geführt werden. Also: zurück an den Verhandlungstisch. Kompromisse statt Konfrontation.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: