Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: NRW-Schulministerin Löhrmann: Bund soll bei Bildung helfen

Essen (ots) - Der Bund soll nicht abseits stehen und den Ländern bei der Bildung finanziell unter die Arme greifen. Das fordert NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) im Gespräch mit den Zeitungen der WAZ-Gruppe (Mittwochausgabe). Damit stellt sie das Kooperationsverbot infrage. Noch in diesem Jahr will NRW im Bundesrat beantragen, das Kooperationsverbot aus dem Grundgesetz zu streichen. Es sei "unsinnig und gehört abgeschafft." In allen Parteien gebe es mehr Befürworter für eine Korrektur, für die Grünen-Politikerin "ein wichtiges Signal." Der Bund solle sich wieder an wichtigen bildungspolitischen Vorhaben beteiligen. Als Beispiel nannte Löhrmann das von Rot-Grün angestoßene Programm zum Ausbau der Ganztagsschulen. "Es hat einen immensen Schub ausgelöst", so Löhrmann. "Solche Investitionen müssen wieder möglich sein."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: