Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kraft verbittet sich Ratschläge von Kanzlerin einer "Chaos-Koalition"

Essen (ots) - NRW-SPD-Landeschefin Hannelore Kraft wehrt sich gegen Vorwürfe von Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Eine Bundeskanzlerin, die eine solche Chaos-Koalition anführt, sollte sich zurückhalten mit Ratschlägen für Nordrhein-Westfalen und Hinweisen, was verantwortliche Politik ausmacht", sagte Kraft Internetportal und Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Montagausgaben).

Damit reagierte sie auf den Vorwurf von Angela Merkel (CDU), Kraft zeige eine "unverantwortliche Verweigerungshaltung", wenn sie nicht wieder mit der CDU über eine Große Koalition in NRW verhandle. Zugleich reagierte die SPD-Landeschefin im WAZ-Interview auf die Forderung der Grünen, schnell eine rot-grüne Minderheitsregierung zu bilden. Kraft riet zu mehr Gelassenheit. "Warten wir doch erst einmal die weitere Entwicklung in Berlin und Düsseldorf ab." Außerdem gehe es der SPD "eben nicht um Ministersessel und Dienstwagen, sondern um eine bessere Politik für das Land".

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: