Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die UN-Klimakonferenz - Verkehrte Welt - Leitartikel von Jürgen Polzin

    Essen (ots) - Es sollte die bahnbrechende und wegweisende Klimakonferenz in 15 Jahren UN-Verhandlungen werden. Doch der Versuch, in Kopenhagen über 40 000 Teilnehmer, über 190 Minister und über 100 Staats- und Regierungschefs zur Verabschiedung eines verbindlichen Abkommens zu zwingen, hat bislang das Gegenteil erreicht. Hoffnungslos überfordertes Personal und überfüllte Hallen sorgen für Ärger. Es grenzte an Körperverletzung, dass Teilnehmer stundenlang bei Eiseskälte vor den Eingängen warten mussten. Der Imageschaden ist riesig. Auch die Diplomaten in Kopenhagen sind gefrustet. Nichts geht derzeit im Klimapoker. Ab jetzt wird durchverhandelt: Drei Nächte und zwei Tage bleiben den Staats- und Regierungschef, um darüber zu entscheiden, wie ehrgeizig oder wie unverbindlich Klimaschutz in Zukunft sein soll. Ein tragisches Ende einer zu großen Konferenz, die den Wettlauf mit der Zeit verlieren wird. Denn weil die Staatsoberhäupter nicht ohne Ergebnisse vor die Öffentlichkeit treten wollen, könnten es windelweiche Formulierungen und Schlupflöcher sein, die dann schließlich als Kopenhagener Abkommen gefeiert werden sollen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: