Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Politik und die Unterschicht - Abgehängt - Leitartikel von Frank Stenglein

    Essen (ots) - In den Koalitionsrunden spielte das Thema fast keine Rolle, dabei ist seine Wichtigkeit schwer zu überschätzen: Zur Frage, wie die abgehängte Unterschicht - mit oder ohne Migrationshintergrund - in den produktiven Teil der Gesellschaft zurückzuholen wäre, fällt der Politik nicht viel ein. Schwarz-Gelb ist das Thema unangenehm, links pflegt mancher eine reine Opferrhetorik, von der sich politisch gut leben lässt. Bildung gilt als Schlüssel zum Besseren. Was aber, wenn jemand die Chancen, die es ja gibt, nicht nutzt? Begleitende Sozialarbeit soll es richten, aber auch das stößt an Grenzen. Die Betreuungsindustrie hat nicht verhindert, dass Fachleute mittlerweile bei jedem fünften Jugendlichen den Weg zum lebenslangen Sozialfall vorgezeichnet sehen. Sozialarbeiterisches Reparatur-Denken alleine reicht nicht. Vom totalen Erziehungsversagen vieler Eltern wird zu sprechen sein, von den Fehlanreizen, die der Sozialstaat bietet. Auch muss es gelingen, eine Kultur der Anstrengung wiederzubeleben, zu lernen, mit individuellen Rückschlägen umzugehen. So viel ist zu tun - es könnte einem wirklich mulmig werden.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: