Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schwarz-Gelb beschert Ministerien Extraarbeit

    Essen (ots) - Die NRW-Regierungsfraktionen CDU und FDP wollen nachträglich überprüfen, ob die rot-grünen Landesregierungen von 1995 bis 2005 Steuergelder immer korrekt eingesetzt haben und frei von Einflussnahme durch Lobbyisten gewesen sind. Sie haben die Landesregierung beauftragt, den Umgang von Rot-Grün mit Sponsoren, Lobbyisten, Öffentlichkeitsarbeit und externen Beratern aufzuarbeiten. Alle Veranstaltungen der zehn Jahre sollen inklusive Anlass, Dauer und Teilnehmerkreis aufgelistet werden. Außerdem die Kontakte mit Lobbyisten und Sponsoren sowie wann warum welche Aufträge extern vergeben wurden. "Mit diesem Großauftrag legen sie ihre eigenen Leute in den Ministerien lahm", jammern Betroffene. CDU und FDP reagieren damit auf Kritik von SPD und Grünen, die neue Regierung gebe zu viel Geld für externe Beratung aus.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: