FriedWald GmbH

Der Förster denkt in Generationen
Waldspaziergang mit Wanja Mues und wie Peter Gaymann atmet

Griesheim (ots) - Wir reden darüber. Das ist der Anspruch des multimedialen FriedWald-Magazins, das sich unter www.friedwald-magazin.de einem der schwierigsten Themen widmet und damit trösten und ermutigen will. "Der Wald fängt die Trauer auf", berichten Angehörige häufig und machen damit deutlich, was im Zentrum des Konzeptes FriedWald steht. Betreut werden die derzeit 57 FriedWald-Standorte von Försterinnen und Förstern. Einer davon ist Frank Homuth, der als Revierleiter seit 2004 den FriedWald Kalletal betreut. Ihm und seinen Kolleginnen und Kollegen aus den anderen FriedWald-Standorten ist der neueste Beitrag im FriedWald Online-Magazin gewidmet. Denn: in kaum einem anderen Beruf braucht der Mensch einen längeren Atem. Der Förster denkt schon zwei Generationen weiter, wenn er zum Beispiel eine kleine Fichte entnimmt, die zu dicht an der jungen Eiche wächst.

Schon seitdem Menschen den Wald für sich nutzen, etwa als einen Ort der Ruhe und Erholung, greifen sie ein in den Wald. Förster wie Frank Homuth und Generationen vor ihm sind es, die für Artenvielfalt im Wald sorgen. Sehr behutsam und mit dem Blick für den ganzen Wald entsteht hier ein einzigartiger Naturraum. Homuth nimmt uns mit auf einen Spaziergang durch seinen Wald und erklärt, wie er dafür sorgt, dass der Wald für die Menschen ein besonderes Naturerlebnis bleibt. Ein solches Erlebnis ist auch der Waldspaziergang, den Schauspieler Wanja Mues und die Yogalehrerin Katharina Middendorf machen und der von der Kamera begleitet wird. Ebenfalls im FriedWald-Online-Magazin kommen der Cartoonist Peter Gaymann und die Vorsitzende des Bundesverbandes Kinderhospiz, Sabine Kraft zu Wort, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit Endlichkeit befassen.

Im November 2000 gründete Petra Bach das Unternehmen FriedWald, ein Jahr später eröffnete im Reinhardswald bei Kassel der erste Beisetzungsort dieser Art. An heute 57 FriedWald-Standorten in Deutschland haben seither mehr als 79.500 Menschen an den Wurzeln eines Baumes ihre letzte Ruhe gefunden. Kunden, Mitarbeiter, Kommunalvertreter, Förster, Pfarrer, Psychologen, Theologen, Seelsorger, Umweltexperten und Waldbesitzer - FriedWald ist täglich mit vielen Menschen im Gespräch. Sie alle leisten einen Beitrag dazu, dass sich Menschen in einem Trauerfall gut aufgehoben fühlen. Das FriedWald-Magazin lädt ein zu ganz besonderen Begegnungen, zu Gedanken und Gesprächen, die inspirieren, die trösten, die informieren und zum Austausch anregen.

Für Ihre Recherchen: www.friedwald-magazin.de 
Trailer zum FriedWald-Magazin: http://www.vimeo.com/friedwald/magazin
Weitere Informationen gibt es unter 
https://www.friedwald.de/portal/presse/  und auf Facebook unter: 
www.facebook.com/FriedWaldDeutschland 

Pressekontakt:

Corinna Brod
Pressesprecherin & PR
FriedWald GmbH
Im Leuschnerpark 3
64347 Griesheim
Tel.: +49 (6155) 848 - 203
Fax: +49 (6155) 848 - 111
E-Mail: corinna.brod@friedwald.de

Original-Content von: FriedWald GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FriedWald GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: