TextilWirtschaft

Studie der TextilWirtschaft: Verkäufer im Modehandel

    Frankfurt/Main (ots) - Verkäufer haben großen Einfluss auf die Kaufentscheidung von Kunden und tragen wesentlich zur Umsatzentwicklung von Handelsunternehmen bei. Die "Umsatz-Macher" des Modehandels stehen im Mittelpunkt der aktuellen Verkäuferstudie der TextilWirtschaft. Im Rahmen der TW-Verkäuferstudie, die die TextilWirtschaft bereits zum fünften Mal durchgeführt hat, wurden mehr als 900 Verkäufer aus dem Textileinzelhandel befragt.

    Trotz  Finanzkrise und Konjunktureintrübung ist die Stimmung unter den Modeverkäufern heute deutlich besser als vor einigen Jahren, geht aus der Untersuchung hervor. So sagen 73 Prozent der Befragten von sich: "Mein Beruf macht mir Spaß. Ich würde ihn wieder ergreifen." Bei der TW-Verkäuferstudie im Jahr 2003 waren es noch 62 Prozent.

    95 Prozent der Verkäufer im Textileinzelhandel machen ihre Arbeit heute "im Großen und Ganzen sehr gerne". Für die positive Einstellung der Befragten zum Verkäuferberuf gibt es mehrere Gründe. Dazu gehören die Vielfalt der Aufgaben und die Abwechslung im Alltag. 71 Prozent der Verkäufer im Textileinzelhandel halten ihren Beruf für interessanter, als sie ihn sich vorgestellt hatten. Ein weiterer positiver Aspekt: die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten. 79 Prozent der Verkäufer halten dies für ein Charakteristikum des eigenen Berufs. Mit der Vielfalt einher geht allerdings körperliche Belastung: 46 Prozent der Verkäufer im Textileinzelhandel halten ihre Arbeit für "körperlich eher anstrengend".

    Doch es sind vor allem zwei weitere Aspekte des Berufs, die unter den Verkäufern für große Unzufriedenheit sorgen: die Arbeitszeiten und die Gehälter. Nicht einmal jeder zweite Verkäufer (44 Prozent) ist heute mit seinen Arbeitszeiten zufrieden. Besonders unbeliebt sind Abendeinsätze an Werktagen nach 20 Uhr. Und noch weniger (39 Prozent) sind mit der Bezahlung zufrieden. Fast ebenso viele (37 Prozent) hatten in den vergangenen zwölf Monaten Einkommenseinbußen zu verschmerzen.

    Weitere Ergebnisse der TW-Verkäuferstudie 2008 veröffentlicht die TextilWirtschaft in ihrer aktuellen Ausgabe, die am Donnerstag, 11. Dezember 2008, erscheint. Darüber hinaus besteht für Interessenten die Möglichkeit, die komplette TW-Verkäuferstudie inklusive einer detaillierten Auswertung zu bestellen. Die Studienergebnisse werden elektronisch als pdf- bzw. Word-Datei verschickt. Der Preis beträgt 400 Euro zzgl. MwSt.

    Weitere Informationen unter www.TWnetwork.de/verkäufer. Direktbestellungen bitte per E-Mail an die Adresse redaktionTW@TextilWirtschaft.de mit dem Kennwort "TW-Verkäuferstudie".

    Kontakt: Michael Albaum, Marktforschung TextilWirtschaft / Telefon 069 7595-2001 / E-Mail albaum@twnetwork.de / Internet www.twnetwork.de

    Bettina Maurer, Redaktion TW-Business / Telefon 069 7595-1351 / E-Mail maurer@twnetwork.de / Internet www.twnetwork.de

    10. Dezember 2008

Pressekontakt:
Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: TextilWirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TextilWirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: