Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: in ihrer morgigen Ausgabe über die Anklageerhebung der Staatsanwaltschaft im fall der neun toten Babys von Brieskow-Finkenheerd.

    Frankfurt/Oder (ots) - Frankfurt (Oder). Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) hat im Fall der neun toten Kinder von Brieskow-Finkenheerd (Oder-Spree) Anklage erhoben. Das berichtet die Märkische Oderzeitung in ihrer morgigen Ausgabe. Die Akten seien auf dem Weg zum Landgericht Frankfurt (Oder) bestätigte Oberstaatsanwalt Ulrich Scherding am Mittwoch. Dort wird die 2. Große Strafkammer unter Vorsitz von Matthias Fuchs über die Eröffnung eines Prozesses entscheiden. Die ermittelnde Staatsanwältin Anette Bargenda wirft der 40-jährigen Mutter Sabine H. Kindstötung und achtfachen Mord vor. Weil das erste Baby noch zu DDR-Zeiten ums Leben kam, soll in diesem Fall das DDR-Recht - also die Kindstötung - angewendet werden, erläuterte Oberstaatsanwalt Schering. In den weiteren acht Fällen will die Behörde nachweisen, dass es sich um so genannte Verdeckungsmorde handele. Die Theorie: Sabine H. tötete die Kinder, weil sie das erste Verbrechen vertuschen wollte. Bei einer Verurteilung muss die Angeklagte mit einer lebenslangen Freiheitsstrafe rechnen.

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: