Folgen
Keine Story von Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne) mehr verpassen.
Filtern
  • 11.05.2022 – 10:38

    Bürokratie-Gestrüpp beseitigen, Photovoltaik ans Netz - einfach, sicher und schnell

    München (ots) - Überbordende Regeln, analoge Prozesse und ein Sammelsurium regional und lokal unterschiedlichster Normen: Bürokratie ist heute der größte Bremsklotz für eine schnelle Energiewende vor Ort. Das muss sich ändern, damit 215 GW Solarenergie bis 2030 auch nur die Chance haben, ans Netz zu kommen. Der bne schlägt 22 Maßnahmen vor, damit PV sicher, ...

  • 01.10.2021 – 09:35

    Neue Energiewirtschaft im Aufbruch / Der bne auf der The smarter E Europe in München

    Berlin (ots) - Pressemitteilung des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft Vom 6. bis 8. Oktober 2021 präsentiert sich der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) auf der The smarter E Europe in München. bne-Geschäftsführer Robert Busch betont: "Wir spüren eine starke Aufbruchsstimmung in der neuen Energiewirtschaft. Die Branche steht mit vielen Innovationen und ...

  • 15.10.2019 – 11:23

    EEG-Umlage steht nur symbolisch für absurde Strompreisentwicklung

    Berlin (ots) - bne-Statement zur Veröffentlichung der EEG-Umlage 2020 durch die Übertragungsnetzbetreiber Wie die Übertragungsnetzbetreiber heute mitgeteilt haben, steigt die EEG-Umlage von aktuell 6,405 Cent je Kilowattstunde (Ct/kWh) auf 6,756 ct/kWh Ct/kWh im kommenden Jahr. Dazu Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne): "Die politisch induzierten Strompreiskomponenten ...

  • 12.09.2019 – 13:21

    Intelligentes Laden muss zum Standard für Elektroautos werden / Bundesverband Neue Energiewirtschaft veröffentlicht Positionspapier "Flexibilität durch Elektromobilität"

    Berlin (ots) - Zur Vorbereitung des Markthochlaufs von Elektrofahrzeugen muss der Gesetzgeber zügig Rahmenbedingungen für intelligentes Lademanagement schaffen. Das fordert der Bundesverband Neue Energiewirtschaft in seinem neuen Positionspapier "Flexibilität durch Elektromobilität". "Intelligentes Laden von ...

  • 17.06.2019 – 15:45

    bne-Statement zur fehlenden Verordnung für Flexibilität im Verteilnetz (§14a EnWG)

    Berlin (ots) - Das Bundeswirtschaftsministerium verschiebt den Entwurf für die Verordnung zur Nutzung von Flexibilitäten im Verteilnetz nach §14a EnWG auf das nächste Jahr. Dazu erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft, bne: "Seit 2016 wartet die Energiebranche auf die Verordnung für Flexibilität im Verteilnetz nach § ...

  • 06.12.2018 – 18:16

    bne zur Veröffentlichung des Wertes für Xgen durch die Bundesnetzagentur

    Berlin (ots) - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat den generellen sektoralen Produktivitätsfaktor für Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen für die dritte Regulierungsperiode für Strom (Xgen) mit 0,9 Prozent festgelegt. Der Wert ist aus Sicht des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne) sehr gering und beschert Netzbetreibern ein großzügiges ...

  • 29.11.2018 – 12:15

    bne fordert Reform des Zertifizierungsprozesses von Smart Metern

    Berlin (ots) - Im September 2016 trat das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende mit dem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) in Kraft. Hiernach sollte 2017 der Einbau intelligenter Messsysteme bei den ersten Verbrauchergruppen erfolgen und 2020 auf weitere ausgedehnt werden. Heute - mehr als zwei Jahre später - wartet der Energiemarkt noch immer auf die ersten, vom ...

  • 15.05.2018 – 14:49

    bne bei The smarter E Europe: Energie-Innovationen erleben

    Berlin (ots) - Die neue Energiewelt steht im Mittelpunkt der Messe "The smarter E Europe" vom 20. bis 22. Juni in München. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) wird dort mit verschiedenen Veranstaltungen sowie einem Stand über neue Geschäftsmodelle informieren. "Sowohl der bne als auch die smarter E Europe stehen für die dezentrale, vernetzte und sektorübergreifende Energiewirtschaft. Wir freuen uns daher ...

  • 01.02.2018 – 12:07

    bne/bwp zu Koalitionsverhandlungen / Die Stromwende zur Energiewende weiterentwickeln

    Berlin (ots) - Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne) und der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) fordern von einer neuen Bundesregierung konkrete Schritte, um die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität voranzubringen. Im Mittelpunkt muss dabei eine nach der Klimabilanz der Energieträger ausgerichtete Reform des Umlage- und Abgabensystems ...

  • 16.01.2018 – 10:28

    bne/vzbv - Renditen für Strom- und Gasnetze sind mehr als ausreichend

    Berlin (ots) - Strom- und Gasnetzbetreiber wehren sich gegen die von der Bundesnetzagentur im Jahr 2016 festgelegte Höhe der Zinssätze, mit denen die Unternehmen ihr eingesetztes Kapital verzinsen dürfen. Aus Sicht des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft (bne) und des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) ist das von der Bundesnetzagentur festgelegte ...

  • 13.07.2017 – 10:18

    Initiative - Für eine faire Neuverteilung der Energiewendekosten

    Berlin (ots) - Für eine Reform der Energiewendefinanzierung sprechen sich in einer gemeinsamen Initiative der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne), der Deutsche Naturschutzring (DNR), der Deutsche Mieterbund (DMB), der Handelsverband Deutschland (HDE) sowie die Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE aus. INITIATIVE - FÜR ...

  • 24.04.2017 – 09:05

    Hannover Messe/Integrated Energy Plaza: "Vernetzte Energiewelt erleben"

    Berlin (ots) - Ein integriertes Energiesystem beruht auf einem intelligenten Zusammenspiel von dezentraler und erneuerbarer Erzeugung, Speicherung und flexiblem Verbrauch. Wie dies in der Praxis aussehen kann, lässt sich vom 24. bis zum 28. April auf der Integrated Energy Plaza im Rahmen der Hannover Messe nachvollziehen. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) ...

  • 30.03.2017 – 14:20

    bne: Mieterstrom wichtiger Baustein der Energiewende

    Berlin (ots) - Die Energiezukunft lebt von neuen, dezentralen Lösungen. "Das nun vorgesehene Mieterstromgesetz ist dabei ein wichtiger Baustein", betont bne-Geschäftsführer Robert Busch. Der bne sieht aber noch Änderungsbedarf, etwa um Mieterstrommodelle auch in Wohnkomplexen zu ermöglichen sowie bei den wettbewerblichen Rahmenbedingungen. Der Gesetzesentwurf bringt aus Sicht des bne einen deutlichen Schub für die ...

  • 10.10.2016 – 11:00

    Studie bne/IÖW: Änderung der EEG-Umlagebasis bringt Sektorkopplung voran

    Berlin (ots) - Die hohe Belastung allein des Strompreises mit Abgaben und Umlagen ist ein wesentliches Hemmnis für die Ausweitung der Energiewende auf den Wärme- und Verkehrssektor. Ein Gutachten des Instituts für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) im Auftrag des bne zeigt, dass die EEG-Umlage auf dem Strompreis deutlich sinken könnte, wenn der Ausbau der ...

  • 11.04.2016 – 12:48

    bne: Digitalisierungsgesetz benötigt noch Anpassungen

    Berlin (ots) - Neue energiewirtschaftliche Geschäftsmodelle, etwa zum Messen und Steuern, benötigen klare Rahmenbedingungen. Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) sieht in dem geplanten Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende dabei einen wichtigen Schritt nach vorn, hält aber Änderungen für notwendig. So darf die Einbaupflicht für intelligente Messsysteme nicht zu einer ungerechtfertigten ...

  • 25.08.2015 – 08:45

    bne-Stellungnahme zum Weißbuch: "Blaupause für die Modernisierung"

    Berlin (ots) - Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) begrüßt das Weißbuch des Bundeswirtschaftsministeriums "Ein Strommarkt für die Energiewende" in seiner Stellungnahme als Richtungsentscheidung für einen wettbewerblich ausgerichteten Stromsektor. "Über die Stärkung der Marktkräfte erreichen wir wesentliche Ziele, nämlich eine sichere und effiziente ...

  • 22.05.2015 – 15:04

    bne-Konferenz zur Digitalisierung: "Energie und IT wachsen zusammen"

    Berlin (ots) - Die Digitalisierung in der Energiebranche ist bereits Realität. Auf einer Konferenz des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne) präsentierten Unternehmen viele neue Konzepte für die vernetzte Energiewelt. "Die neue Energiewirtschaft wartet nicht auf staatliche Vorgaben, sondern bietet mit wettbewerblichen digitalen Geschäftsmodellen bereits heute einen Mehrwert für die Verbraucher, so ...

  • 24.02.2015 – 08:35

    bne zum Grünbuch des BMWi / "Flexible statt teure Lösungen"

    Berlin (ots) - Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne) begrüßt die Ansätze des Bundeswirtschaftsministeriums, den Wettbewerb bei der Entwicklung eines modernen Energiemarktdesigns zu stärken. "Flexibilität, etwa aus Speichern, Lastmanagement oder dezentraler Erzeugung freizusetzen, ist effizient und modern", betont bne-Geschäftsführer Robert Busch. Um Markt-Potenziale zu heben, sind Änderungen bei ...

  • 10.12.2014 – 12:37

    bne-Flexmarkt vorgestellt/ "Zentraler Baustein für Strommarkt der Zukunft"

    Berlin (ots) - Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) hat ein Konzept vorgestellt, mit dem sich die Nutzung von Flexibilität auf dem Energiemarkt wettbewerblich und marktnah organisieren lässt. Regionale Signalgeber sollen dabei anzeigen, in welchem Umfang Flexibilität benötigt wird. Kunden, die ihren Verbrauch steigern oder drosseln, können zum Anbieter ...

  • 04.07.2014 – 11:51

    Energiemagazin bne-Kompass 01/14 / Schlaue Infrastruktur für die Energiewende

    Berlin (ots) - Welche Hürden sind beim Aufbau eines wettbewerblichen, CO2-effizienten Energiesystems noch zu überwinden? Antworten darauf will der neue bne-Kompass liefern. Deutlich wird darin, dass das Hauptproblem nach wie vor der Wirrwarr auf Verteilnetzebene mit über 1.500 Betreibern für Strom- und Gas ist. Viele intelligente und verbrauchernahe Lösungen ...

  • 26.03.2014 – 14:11

    bne zu Abrechnungsentgelten: "Halbe Milliarde Euro pro Jahr ließe sich einsparen"

    Berlin (ots) - Energieverbraucher in Deutschland zahlen pro Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag für überhöhte Abrechnungsentgelte. Diese Gebühren erheben Verteilnetzbetreiber im Strom- und Gasbereich dafür, dass sie eine Abrechnung für die Netznutzung ausstellen. Eine einheitliche Vorgabe für die Höhe der Gebühren existiert nicht. Nach bne-Analyse fallen ...