Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

06.10.2005 – 18:00

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Platzeck: Merkel belastet Koalitionsgespräche

    Frankfurt/Oder (ots)

+ + + Frankfurt (Oder) Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat der Union vorgeworfen, die Gespräche über die Bildung einer großen Koalition mit Drohgebärden zu belasten. "Wir wissen auch, dass wir zwar stärkste Partei geworden sind, nicht aber stärkste Fraktion. Doch wenn Angela Merkel glaubt, uns Bedingungen stellen zu können, werden die Gespräche scheitern", sagte er der in Frankfurt (Oder) erscheinenden Märkischen Oderzeitung (Freitagausgabe). Es gehe nicht, dass die CDU-Vorsitzende der SPD öffentlich das Eingeständnis abverlange, ihren Führungsanspruch anzuerkennen, erklärte Platzeck weiter. "So kann man nicht miteinander umgehen, wenn man sich nahezu auf gleicher Augenhöhe befindet. Das muss die Union begreifen." + + +

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung