Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: zum Treibhausgas-Rekord

Frankfurt/Oder (ots) - Problematisch ist, dass die Strafe für den Frevel nicht auf dem Fuß folgt. Im Gegenteil: Die Atmosphäre schluckt zwar Rekordmengen von Abgasen, aber die Lufttemperaturen klettern seit etwa zehn Jahren nicht mehr. Klimaskeptiker meinen deshalb, das CO2-Dilemma nicht ernst nehmen zu müssen - hinter der Erwärmung steckten natürliche Ursachen. Kein Grund zum Handeln. Das ist Unsinn. Seit Jahrzehnten steigen sowohl die Treibhausgas-Konzentrationen als auch die Temperaturen deutlich. Es wird Zeit, etwas zu unternehmen. Ein Mittel gegen die Erwärmung ist bereits erfunden: Wer Luft verschmutzt, muss zahlen. Bisher ist dieser Emissionshandel allerdings ein zahnloser Tiger, er wird nicht wirksam durchgesetzt. Das muss sich ändern.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: