Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu Nachfolge Guttenbergs

Frankfurt/Oder (ots) - Das politische Gewicht der CSU im Bund hat mit der quasi aufgenötigten Minister-Beförderung ihres bisherigen Landesgruppenchefs weiter abgenommen - und damit wohl auch jenes der Bundesregierung insgesamt. Drei blasse Statthalter in Berlin bedeuten für die Bayern allerdings auch größere Freiheit für Krachledernes zu Hause. Da wächst ein neues Störpotenzial für die Kanzlerin heran. Diese hat, nach nicht sehr überzeugendem Agieren in der Guttenberg-Affäre, jetzt immerhin die Fähigkeit zu schnellem Handeln bewiesen. Sie musste allerdings auch Entschlossenheit beweisen, da sie sonst selbst in Gefahr geraten wäre. Nun hat sie, beschädigt zwar, Zeit gewonnen. Nicht viel, denn am 27. März wählt Baden-Württemberg und niemand weiß, wie der Unionsanhang den Sturz des Freiherrn verkraftet - zusätzlich zu den regionalen Problemen wie Stuttgart 21.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: