Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu den Konsequenzen aus dem Bahnunglück von Hordorf

Frankfurt/Oder (ots) - Umgehend hat Bahnchef Rüdiger Grube angekündigt, vergleichbare "Schwachstellen" im Netz so schnell wie möglich zu beseitigen. Großartig, möchte man sagen - allein: Warum mussten dafür erst Menschenopfer dargebracht werden? Ganz offensichtlich hat die Bahn bei ihren Investitionen der vergangenen Jahre falsche Prioritäten gesetzt. Millionen wurden in Prestigeprojekte gesteckt, anstatt erst einmal die höchstmögliche Sicherheit in die vorhandene Infrastruktur einzubauen. Eingleisige, nicht optimal gesicherte Bahnstrecken sind vorrangig ein Relikt aus alten DDR-Zeiten in den östlichen Bundesländern. Doch in mehr als zwanzig Jahren hätte man genug Zeit gehabt, diese Hinterlassenschaft zu beseitigen. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: