Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Solarstrompreisen

Frankfurt/Oder (ots) - Die Solar-Lobbyisten verweisen darauf, wie viele Jobs man sichert und im Gegensatz zu Kohle oder Atom keine Folgekosten verursacht. Nicht erwähnt wird, dass deutsches Steuergeld nicht nur viele Arbeitsplätze hierzulande sichert, sondern auch in China. Und dass diverse Module zu Sondermüll werden, zudem der Energieaufwand für die Produktion von Zellen und zur Aufstellung der nötigen Konstruktionen hoch ist. Bei der beschlossenen Kürzung der Solarförderung kann es da nicht bleiben. Doch das ist nicht die einzige Hausaufgabe für die Bundesregierung. Durch die Ausweitung der Atomlaufzeiten sollten ja auch die Öko-Energien gefördert werden. Stattdessen kommen die Atomstromproduzenten recht billig davon. Gleichzeitig wurde die Macht der Großkonzerne befördert. Das behindert den Wettbewerb, begünstigt Preistreiberei. Und dafür kann die Öko-Branche nun wirklich nichts.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: