Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert die Ablösung Hendersons als GM-Chef:

    Frankfurt/Oder (ots) - Ed Whitacre hatte vor seiner Entsendung an die Spitze des GM-Verwaltungsrats nie etwas mit der Autobranche zu tun. Fritz Henderson verbrachte sein ganzes Arbeitsleben darin, immer bei GM. Beide vereint, kein Gefühl für gute Autos zu haben. Dafür aber vor allem an Sparmaßnahmen zu denken. Beide trennen unterschiedliche Vorstellungen über die künftige Bedeutung des Konzerns. So wollte Henderson Opel an Magna verkaufen, Whitacre aber Europa nicht aufgeben. Aufgeben musste deshalb Henderson als GM-Chef ... Eine Altlast ist gegangen, ein echter Neuanfang für GM und damit Opel aber nicht in Sicht. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: