Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

10.05.2009 – 19:33

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung berichtet in ihrer morgigen Ausgabe über folgendes Thema: Alternativkonzept für EKO in Eisenhüttenstadt gescheitert

    Frankfurt/Oder (ots)

Der Versuch, die von der Konzernspitze ArcelorMittal geforderte Stilllegung des großen Hochofens in Eisenhüttenstadt mit einem eigenen Konzept zu verhindern, ist nach Aussagen des Betriebsratsvorsitzenden Holger Wachsmann gescheitert. Die EKO-Geschäftsführung hatte den Vorschlag unterbreitet, den großen Hochofen auf niedrigstem Niveau weiter produzieren zu lassen, um später flexibler auf die anziehende Konjunktur reagieren zu können. In Luxemburg habe man das Konzept abgelehnt. Gegenüber der Märkischen Oderzeitung bezeichnete Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) die Lage als sehr ernst. Die Konzernspitze in Luxemburg habe ihm versichert, dass es sich bei den Produktionseinschränkungen um keinen dauerhaften Abbau handelt. "Ich erwarte, dass die Konzernspitze diese Zusage einhält", betonte Junghanns.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung