Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert den Zumwinkel-Prozess:

    Frankfurt/Oder (ots) - Tatsächlich enden viele Wirtschaftsstrafverfahren, auch Steuersachen, nicht mit den strengsten aller möglichen Urteilen, sondern mit "Deals" zwischen Verteidigung und Anklage, dem sich das Gericht dann anschließt. Es ist nicht verpflichtet, dies zu tun. Seine Entscheidung ist im Rahmen der Gesetzeslage frei. Die Gründe für einen "Deal" aber liegen auf der Hand. Wirtschaftsverfahren sind in der Regel überaus kompliziert und langwierig.

    ... Zumwinkel soll eine Million Steuern hinterzogen haben - neben den Millionen, die er bezahlt hat. Dafür muss er bestraft werden. Zum gesellschaftlichen Paria ist er schon geworden. Aber das muss uns, die wir den "Konz" mit seinen 1000 ganz legalen Steuertricks seit Jahren auf den Bestsellerlisten halten, ja nun wirklich nicht jucken. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: