Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Struck: Bundesrepublik in latenter Terrorgefahr Deutsche haben bislang Glück gehabt

    Frankfurt/Oder (ots) - Frankfurt (Oder). SPD-Fraktionschef Peter Struck sieht eine latente Terrorgefahr in Deutschland. Alle Länder, die sich am Kampf gegen den internationalen Terrorismus beteiligen, seien gefährdet, sagte er der in Frankfurt (Oder) erscheinenden Märkischen Oderzeitung (Mittwochausgabe). "Den Deutschen muss klar sein, dass wir bisher Glück gehabt haben." Zugleich bezeichnete der SPD-Politiker das deutsche Engagement in Afghanistan als notwendig. "Als reiches Land müssen wir außen- und sicherheitspolitisch Verantwortung übernehmen. Da können wir uns nicht zurücklehnen und zugucken, wie andere Länder Opfer bringen." Struck erwartet, dass deutsche Soldaten noch auf Jahre in Afghanistan gebraucht würden. "Dieser Einsatz kann nicht schnell beendet werden." Diese Position werde die SPD auch gegen einen wachsenden Widerstand der Deutschen gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr durchhalten, betonte er. Der SPD-Fraktionschef und frühere Verteidigungsminister machte sich in diesem Zusammenhang für die militärische Nutzung des Luft-Boden-Schießplatzes in der Kyritz-Ruppiner Heide    das so genannte Bombodrom    stark. "Die Bundeswehr muss ihre Einsätze üben. Es geht nicht, dass wir unsere Probleme exportieren", betonte er. Deshalb müsse die Rechtslage "jetzt endgültig geklärt werden". +++

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: