LS telcom AG

EANS-Zwischenmitteilung: LS telcom AG
Zwischenmitteilung

--------------------------------------------------------------------------------
  Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch
  euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

25.08.2009

ZWISCHENMITTEILUNG GEMÄß § 37X WPHG INNERHALB DES 2. HALBJAHRES DES GESCHÄFTSJAHRES 2008/2009

1. Branchenumfeld Das Marktumfeld in den für den LS telcom Konzern relevanten Teilbereichen des Telekommunikations¬marktes bietet unverändert sehr gute Geschäftschancen, jedoch neigt ein Teil der Kunden dazu, Projekte zeitlich zu strecken bzw. die Vergabe zu verzögern. Ebenso zeichnet sich in manchen Ländern ein gewisser Protektionismus ab, d. h. es wird versucht, Projekte in-house mit eigenem Personal zu entwickeln oder an die eigene Wirtschaft zu vergeben, obwohl kommerzielle Lösungen durch ausländische Bieter verfügbar wären. Aufgrund der unverändert starken und durchaus hochwertigen Nachfrage ist der Vorstand trotz des Geschäftsrückgangs im Vergleich zum Vorjahr und der Risiken, die die derzeitige Weltwirtschaftslage in sich birgt, für die kurz- und mittelfristige Geschäftsentwicklung des Unternehmens zuversichtlich.

2. Auftrags- und Umsatzentwicklung des Konzerns Der Umsatz des LS telcom Konzerns in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres beläuft sich auf insgesamt EUR 7,9 Mio. und liegt damit deutlich unter dem des Vorjahresvergleichszeitraums (EUR 9,4 Mio.). Der Abbau von Forderungen aus Fertigungsaufträgen durch die Fertigstellung von Projekten einerseits und Verschiebungen bei der Vergabe neuer Aufträge bzw. der Abwicklung bestehender Projekte andererseits führten insgesamt zu diesem Umsatzrückgang von 16 %.

Der derzeit im Konzern vertraglich gesicherte Auftragsbestand, aus dem sich neuer Umsatz generieren lässt, beträgt EUR 13,7 Mio. (im Vorjahr EUR 11,9 Mio.), wobei unbefristet laufende Wartungsverträge lediglich mit einer Restlaufzeit von zwölf Monaten berücksichtigt sind. Aus diesem Auftragsbestand lassen sich unter der Annahme einer planmäßigen Projektabwicklung im verbleibenden vierten Quartal des Geschäftsjahres noch Umsatzerlöse in Höhe von EUR 3,5 Mio. (im Vorjahr EUR 2,2 Mio.) erwirtschaften.

3. Ertragslage des Konzerns Der Umsatzrückgang sowie Belastungen von TEUR 189 aus Kursdifferenzen ergaben insgesamt einen stark negativen Effekt, der letztlich zu einem operativen Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR -947 führte. Im Vorjahr belief sich das EBIT im Vergleichszeitraum auf TEUR 186. Als Konzern-Periodenergebnis ergibt sich damit ein Verlust von TEUR -1.396, nach TEUR -2 im Vorjahres¬vergleichszeitraum und ein Ergebnis pro Aktie von (unverwässert) EUR -0,27 (i. V. EUR 0,00).

4. Vermögens- und Finanzlage zum 30. Juni 2009 Die Bilanzsumme des LS telcom Konzerns lag zum Stichtag 30.06.2009 bei EUR 19,17 Mio. Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen blieben zwar weiterhin auf hohem Niveau, gingen jedoch von EUR 5,1 Mio. (zum 30.09.2008) auf EUR 4,1 Mio. zurück. Zum 30.06.2009 verfügt der LS telcom Konzern über liquide Mittel von EUR 2,8 Mio. (EUR 4,3 Mio. zum 30.09.2008) sowie längerfristig gebundene Bankguthaben in Höhe von TEUR 459.

Bei der Würdigung der Entwicklung der liquiden Mittel im Vergleich zum Stand bei Geschäftsjahresbeginn ist zu berücksichtigen, dass während des ersten Halbjahres des laufenden Geschäftsjahres ein Mittelabfluss von insgesamt TEUR 490 durch den Rückkauf eigener Aktien sowie durch die erstmalige Auszahlung einer Dividende erfolgte.

Auf der Passivseite ging das Eigenkapital im Vergleich zum Jahresabschluss 2008 von EUR 13,4 Mio. auf EUR 11,5 Mio. zurück. Zum 30.06.2009 beträgt die Eigenkapitalquote 60 %.

5. Chancen und Risiken Hinsichtlich der für den LS telcom Konzern einschlägigen Risiken für die künftige Entwicklung und des im Konzern umgesetzten Risikomanagements verweisen wir auf die Ausführungen im letzten Geschäftsbericht sowie auf die Erläuterungen zum aktuellen Branchenumfeld unter Punkt 1. in diesem Zwischenbericht.

6. Wesentliche Ereignisse Wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum liegen nicht vor.

7. Ausblick 2009 Der Vorstand ist angesichts der guten Auftragslage sowie der durch die Digitalisierung von Sicherheitsnetzen, die Modernisierungsbestrebungen militärischer Frequenzverwaltungen und die Einführung des mobilen, digitalen Fernsehens gegebenen Marktdynamik weiterhin zuversichtlich, was die mittelfristige Geschäftsentwicklung anbelangt und geht davon aus, dass die gute Nachfrage in den für das Unternehmen relevanten Teilmärkten anhalten wird. Da sich jedoch auch für das letzte Quartal des Geschäftsjahres weitere Verzögerungen bei der Vergabe und Abwicklung von Projekten abzeichnen, sieht der Vorstand das Erreichen eines ausgeglichenen Ergebnisses als nicht mehr wahrscheinlich an und erwartet, dass die Gesellschaft das Geschäftsjahr mit einem Verlust abschließen wird.

Lichtenau, 25. August 2009 Der Vorstand der LS telcom AG

Hinweis Dieser Finanzbericht enthält Aussagen und Informationen der LS telcom Gruppe, die sich auf in der Zukunft liegende Zeiträume beziehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind an Formulierungen wie "planen", "erwarten", "beabsichtigen", "anstreben", "werden", "einschätzen", "davon ausgehen", "Ziel sein" oder ähnlichen Begriffen zu erkennen. Derartige Aussagen wurden aufgrund der derzeitigen Sachlage und derzeitigen Erwartung getroffen und können von der tatsächlichen Entwicklung sowohl positiv als auch negativ mitunter erheblich abweichen. Unsicherheiten ergeben sich unter anderem aufgrund folgender Faktoren: Änderungen der gesamtwirtschaftlichen Lage sowohl national als auch international, Änderungen der politischen Rahmenbedingungen, Einführung neuer Produkte oder Technologien durch andere Unternehmen, Änderungen des Investitionsverhaltens in den für die LS telcom Gruppe wichtigen Abnehmermärkten, Änderungen von Wechselkursraten und Zinssätzen, Integration von akquirierten Unternehmen sowie weiteren Faktoren. LS telcom übernimmt über bestehende gesetzliche Verpflichtungen hinaus keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren.

Sitz der Gesellschaft: Lichtenau (Baden) Registergericht: Mannheim (HRB 211164) Wertpapierkennnummer ISIN: DE0005754402

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:


Branche: Telekommunikationsdienstleister
ISIN: DE0005754402
WKN: 575440
Index: CDAX, Technologie All Share
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard

Original-Content von: LS telcom AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LS telcom AG

Das könnte Sie auch interessieren: