BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Das Signal der Kanzlerin Leitartikel von Walter Bau über den Besuch der Kanzlerin in Heidenau

Berlin (ots) - Der Bundespräsident, die Bundeskanzlerin, ihr Vize-Kanzler - sie haben durch ihre Präsenz vor Ort ein Zeichen gesetzt und sie haben klare Worte gefunden. Dass sich die Randalierer davon beeindrucken lassen, ist nicht zu erwarten. Auch deshalb darf es nicht bei Worten bleiben. Die Besuche von Merkel und Gabriel in Heidenau und von Gauck in Wilmersdorf können nur der Auftakt zu einer Politik gewesen sein, die sich den Flüchtlingen zuwendet, statt wie bisher allzu sehr auf Abschottung und Abgrenzung zu setzen. Wer vor Krieg und Gewalt, vor Armut und Elend flieht, hat zunächst einmal Anspruch auf eine menschenwürdige Behandlung. Sollte die Bundesregierung aber in alte Gewohnheiten zurückfallen, bliebe Merkels Besuch zwar ein Signal - allerdings ein verheerendes Signal der Hilflosigkeit.

Der vollständige Leitartikel im Internet: http://www.morgenpost.de/205606327/

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: