hannoverimpuls GmbH

Internationaler Fokus in der Klinischen Forschung am Standort Hannover
MHH und hannoverimpuls gründen gemeinsame Gesellschaft: Hannover Clinical Trial Center GmbH

  Hannover (ots) - Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und die hannoverimpuls GmbH haben heute die Hannover Clinical Trial Center GmbH (HCTC) gegründet. Die Gesellschaft wird künftig das Management klinischer Studien professionell organisieren. Sie soll Dienstleistungen wie das Studiendesign, administrative Abwicklung von Studien, Datenerhebung und -auswertung in Zusammenarbeit mit den beteiligten Kliniken und Kooperationspartnern aus der Industrie anbieten. Ziel ist es, die Qualität und Rahmenbedingungen klinischer Studien für Partner aus der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie deutlich zu verbessern. Darüber hinaus soll die Vermarktung der klinischen Forschungskapazitäten optimiert und die Wertschöpfung der beteiligten Partner (MHH sowie kooperierende Kliniken) aus klinischen Studien deutlich erhöht werden.

    Die Hannover Clinical Trial Center GmbH verbindet die akademische klinische Forschung mit einer wirtschaftlich organisierten Dienstleistungsstruktur. Dieses Konzept ist nahezu einzigartig im deutschen Life-Science-Bereich und orientiert sich an erfolgreichen Vorbildern aus den USA und Großbritannien. Die Region Hannover positioniert sich durch diese neue Initiative national und international als attraktiver Standort und Partner für Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie und Medizintechnik.

    Geschäftsführer der neu gegründeten GmbH ist Professor Dr. Heiko von der Leyen. Mit ihm verfügt die Hannover Clinical Trial Center GmbH über einen Mediziner mit exzellenten Erfahrungen und internationalen Kontakten im Bereich der klinischen Forschung und klinischer Studien. Seine Aufgabe ist es, den Aufbau der neuen Gesellschaft zu organisieren und dann weitere nationale und internationale klinische Partner sowie neue klinische Forschungsprojekte und Studien zu gewinnen.

  Neue wirksame und zugleich sichere Arzneimittel seien Meilensteine des medizinischen Fortschrittes, sagt von der Leyen. Bei der Erforschung, Entwicklung und klinischen Prüfung von innovativen Wirkstoffen arbeiten Arzneimittelhersteller und wissenschaftliche Einrichtungen eng zusammen. "Ein wesentlicher, unerlässlicher Teil dieser Zusammenarbeit ist die patientenorientierte Forschung im Rahmen klinischer Studien, also die Prüfung der Wirksamkeit und Sicherheit von Arzneimitteln am Menschen. Hier wollen wir mit der Hannover Clinical Trial Center GmbH ansetzen", erklärt Heiko von der Leyen. Klinische Forschung in Deutschland sei im internationalen Vergleich deutlich unterrepräsentiert.

    Die Medizinische Hochschule Hannover, die Lehrkrankenhäuser der MHH sowie die Kliniken der Region Hannover bieten hervorragende Möglichkeiten, klinische Studien durchzuführen. "Den beteiligten Kliniken eröffnet das neue klinische Studienzentrum die Möglichkeit, die Forschungsintensität qualitativ und quantitativ zu verbessern und unmittelbar den therapeutischen Fortschritt mit zu gestalten. Zudem werden über Kooperationen im Rahmen der klinischen Studien zusätzliche Mittel für die Forschung verfügbar gemacht, gleichzeitig entlastet es die beteiligten Mediziner von organisatorischen und administrativen Aufgaben", sagt Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, Präsident der MHH.

  Andreas Heyer, Geschäftsführer der hannoverimpuls GmbH, der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft der Stadt und Region Hannover, sieht in der Gründung der Gesellschaft einen wichtigen Baustein in der Entwicklung Hannovers zu einem national wie auch international attraktiven Standort für Life-Science-Unternehmen. "Die Hannover Clinical Trial Center GmbH wird das Interesse der pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie auf den Standort Hannover lenken. Neben den Kliniken werden auch die am Standort vorhandenen Biotech-Unternehmen davon profitieren. Nicht zuletzt können dadurch neue Arbeitsplätze in der Region Hannover geschaffen und bestehende gesichert werden", sagt Heyer.

    Hinweis: Aktuelle Pressemitteilungen und Fotos unter www.hannoverimpuls.de

Pressekontakt: hannoverimpuls GmbH Michaela M. Tittmann Breite Straße 7 30159 Hannover Tel.: 0511 300 333-31 Fax:  0511 300 333-99 Michaela.Tittmann@hannoverimpuls.de

Original-Content von: hannoverimpuls GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: hannoverimpuls GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: