HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers unterliegen Ingolstadt mit 3:5

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 11. DEL-Spieltags mit 3:5 (1:0, 1:3, 1:2) gegen den ERC Ingolstadt verloren. Vor 7248 Zuschauern in der Color Line Arena brachte Jason King (1.) die Freezers bereits nach 52 Sekunden in Führung. Trotz guter Möglichkeiten, vor allem im Powerplay, kamen die Gäste vor der Pause nicht zum Ausgleich. Dieser fiel dann 71 Sekunden nach Wiederbeginn: Bob Wren (22.) vollendete aus kurzer Distanz. Mitte der Begegnung nahm das Spiel Fahrt auf: Erst schoss Bruno St. Jacques (34.) in Überzahl das 2:1 für Ingolstadt, dann egalisierte Jason King (34.) per Penalty nur 47 Sekunden später, ehe Stephan Daschner (36.) die erneute Führung der Gäste erzielte. Im letzten Spielabschnitt besorgte Bob Wren (53.) das vierte Tor für den ERC Ingolstadt. Kimmo Kuhta (59.) gelang lediglich der Anschlusstreffer, ehe Joe Motzko (60.) den leeren Freezers-Kasten zum 3:5-Endstand traf.

    Am Sonnabend trainieren die Freezers um 11 Uhr in der Volksbank Arena. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 11. Oktober um 18.30 Uhr bei den Kassel Huskies statt. Anschließend müssen die Männer von Paul Gardner noch zweimal auswärts antreten, ehe die nächste Heimpartie am Donnerstag, 22. Oktober um 19.30 Uhr gegen die Adler Mannheim (live auf SKY) in der Color Line Arena steigt.

    Endergebnis: Hamburg Freezers - ERC Ingolstadt 3:5 (1:0, 1:3, 1:2)

    Aufstellungen:

    Hamburg Freezers: Pelletier (Fous) - Karalahti, Ratchuk; Walter, Manning; Biron, Retzer; Dotzler - Aab, Wilm, Fortier; Brandl, Loppi, Kuhta; Tripp, Ostwald, King; Mueller, Schön, Pielmeier - Trainer: Paul Gardner

    ERC Ingolstadt: Pätzold (Haloschan) - St. Jacques, Bakos; Hambly, Nikolov; Daschner, Bakos - Motzko, Hussey, Clymer; Girard, Wren, Greilinger; Martens, Hinterstocker, Schenkel; Bouck, Ryan, Walsh - Trainer: Bob Manno

    Tore:

    1:0 - 0:52 - King (Tripp) - EQ 1:1 - 21:11 - Wren (Greilinger, Ryan) - EQ 1:2 - 33:11 - St. Jacques (Ryan, Greilinger) - PP1 2:2 - 33:59 - King - PS 2:3 - 35:12 - Daschner (Hussey, Motzko) - EQ 2:4 - 52:23 - Wren (Greilinger, Bouck) - EQ 3:4 - 58:45 - Kuhta (Loppi, Walter) - EQ/sechster Feldspieler 3:5 - 59:31 - Motzko - EQ/empty net

    Strafen: Hamburg: 12 Minuten - Ingolstadt: 12 + 10 Minuten St. Jacques

    Schüsse: Hamburg: 21 (6 - 8 - 7) - Ingolstadt: 34 (9 - 15 - 10)

    Schiedsrichter: Steffen Klau (Daniel Ratz, Gregor Sochiera)

    Zuschauer: 7248

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Ich bin über die Leistung meiner Mannschaft und das Ergebnis sehr enttäuscht. Kein Spieler hat heute zu seiner Normalform gefunden. In Kassel müssen wir es auf alle Fälle besser machen, sonst haben wir auch dort keine Chance."

    Bob Manno (Trainer ERC Ingolstadt): "Ich bin über die drei Punkte sehr glücklich. In den ersten vierzig Minuten waren wir besser als die Freezers und haben deshalb verdient gewonnen."

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: