Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Bauer Media Group, tv Hören und Sehen mehr verpassen.

26.08.2003 – 10:27

Bauer Media Group, tv Hören und Sehen

Größte TV-Umfrage Deutschlands: "Sesamstraße", "Wetten, dass...?" und "Weltspiegel" sind die beliebtesten Sendungen im deutschen Fernsehen

    Hamburg (ots)

Die "Sesamstraße" ist die beliebteste Sendung der
deutschen TV-Zuschauer. Unter 376 getesteten regelmäßig im Fernsehen
ausgestrahlten Sendungen schnitt der ARD-Klassiker mit der Note 1,8
am besten ab. Dicht gefolgt von der "Formel 1" auf RTL, die mit der
Note 1,9 gekürt wurde. Das sind die Ergebnisse von Deutschlands
größter TV-Umfrage, die exklusiv im Auftrag der Programmzeitschrift
tv Hören und Sehen durchgeführt wurde.
    
    In der Kategorie "Show und Quiz" liegt die ZDF-Show "Wetten,
dass...?" ganz vorne (Note: 1,9). Im Bereich "Magazine/Doku" führt
die ARD-Sendung "Weltspiegel" (Note: 1,9), dicht gefolgt vom
"Auslandsjournal" des ZDF (Note: 2,0). Die beliebteste deutsche Serie
ist die "Lindenstraße" der ARD (Note 2,8). Der Gewinner der Kategorie
"ausländische Serie" heißt "Ally McBeal" und liegt mit der Note 2,2
in der Gunst der Zuschauer sogar noch höher.
    
    Überraschend schlecht schneidet der Quotenkracher "Deutschland
sucht den Superstar" ab: In der Kategorie "Reality" bewerten die
Zuschauer die Show mit der Note 3,3 (Platz 6). Der erste Platz unter
den Reality-Shows gehört der SAT.1-Sendung "Richterin Barbara
Salesch". Mit Abstand am schlechtesten schnitten die Kirchensendungen
ab: Der vom ZDF ausgestrahlte "Evangelische Gottesdienst" wurde mit
der Note 4,3 bewertet. Das Zuschauer-Urteil für "Das Wort zum
Sonntag" der ARD fiel mit einer knapp ausreichenden 4,5 noch
schlechter aus. Das Gewis-Institut befragte 1053 Deutsche zwischen 15
und 65 Jahren, die nach dem Schulnotensystem 376 regelmäßig im
deutschen Fernsehen ausgestrahlte Sendungen in zwölf Kategorien
bewerteten.
    
    Im Interview mit tv Hören und Sehen analysiert der renommierte
Medienforscher Prof. Jo Groebel vom Europäischen Medieninstitut die
Ergebnisse der Umfrage: "Die Studie ist für viele Programmchefs
interessant, weil sie die Zufriedenheit der Zuschauer zeigt, die dem
seichten Programm eine Absage erteilen." Positiv abgeschnitten hätten
deshalb vor allem anspruchsvolle, auf intelligente Weise
unterhaltsame Sendungen. Prof. Groebel sieht darin "Die Sehnsucht des
Zuschauers nach alten Werten und Verbindlichkeit. Außerdem beweisen
'Edel-Marken' wie ‚Lindenstraße' und 'Wetten, dass...?', dass sich
die deutsche TV-Landschaft nicht mehr hinter den USA verstecken
muss".
    
    Die gesamte Umfrage und das Interview mit Prof. Jo Groebel
erscheinen in Heft 36 (EVT: 29. August). Abdrucke der Ergebnisse der
Umfrage und Zitate sind nur bei Nennung der Quelle "tv Hören und
Sehen" zur Veröffentlichung frei.
    
ots Originaltext: tv Hören und Sehen
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Redaktionelle Rückfragen bitte an Mike Powelz, Redaktion tv Hören und
Sehen, unter Tel. 040/ 3019-4045.

Original-Content von: Bauer Media Group, tv Hören und Sehen, übermittelt durch news aktuell