Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

17.01.2019 – 13:23

UNIPOR Ziegel Gruppe

Baukonjunktur beflügelt Unipor
Wohnraumbedarf steigt weiter an: Unipor-Ziegelwerke melden Absatz- und Umsatzplus

München (ots)

2018 war für die bundesweite Unipor-Ziegel-Gruppe ein gutes Jahr: Insgesamt 584 Millionen Normalformat-Einheiten (NF) an Hintermauerziegeln konnten die acht Unipor-Mitgliedswerke im vergangenen Jahr absetzen - ein Zuwachs von 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum auf nunmehr 109,9 Millionen Euro an, was einem Plus von 4,9 Prozent entspricht. Mit den aktuellen Geschäftszahlen knüpft die Unipor-Gruppe an den positiven Trend vergangener Jahre an. "Der hohe Wohnraumbedarf sorgt weiterhin für rege Bautätigkeit. Besondere Aufgaben sind dabei die Umsetzung bezahlbarer Lösungen - nicht zuletzt im Kontext zur Energiewende", so Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber. Bei Unipor geht man daher von einer Fortsetzung der robusten Auftragslage für 2019 aus.

Rund 20 Prozent beträgt der bundesweite Ziegel-Marktanteil der acht mittelständischen Unipor-Mitgliedsunternehmen: An zwölf Standorten in Deutschland produzieren sie überwiegend hochwärmedämmende Hintermauerziegel sowie ergänzende Systemprodukte. 2018 konnten alle Unipor-Ziegelwerke ihr Vorjahresergebnis zumindest wieder erreichen, wenn nicht sogar verbessern. Ihre Geschäftsentwicklung verdankt die Unipor-Gruppe insbesondere der weiterhin guten Auftragslage in der Bauwirtschaft. Nach Markteinführung der wärmedämmenden Deckenrandelemente (DRE) in 2016 ist die Marktdurchdringung mittlerweile erreicht. Die Nachfrage nach vorgefertigten Ziegelbauteilen konnte in 2018 hingegen nicht gesteigert werden und liegt bei rund 10 Prozent des Umsatzes.

Hinweis für Redaktionen: Die vollständige Presseinformation nebst printfähigen Bildern steht online zum Abruf bereit unter https://www.unipor.de/presse.

Pressekontakt:

Agentur "dako pr", Johanna Büker, Tel.: 02 14 - 20 69 10, Mail:
j.bueker@dako-pr.de, www.dako-pr.de

UNIPOR Ziegel Gruppe, Thomas Fehlhaber, Tel.: 0 89 - 74 98 67 0,
Mail: marketing@unipor.de, www.unipor.de

Original-Content von: UNIPOR Ziegel Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von UNIPOR Ziegel Gruppe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung