Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von DFS Deutsche Flugsicherung GmbH mehr verpassen.

13.04.2006 – 05:00

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Luftverkehr wächst im ersten Quartal 2006 um 4,5 Prozent

Ein Audio

  • DFS 1-3.mp3
    MP3 - 1,1 MB - 01:10
    Download

    Langen (ots)

    - Querverweis: Das Tonmaterial wird über ors versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

    Es geht voran! Jedenfalls beim Luftverkehr in und über Deutschland: 661.270 Flüge kontrollierte die Deutsche Flugsicherung, kurz DFS, in den ersten 3 Monaten 2006. Das ist ein Plus von immerhin 4,5 Prozent. Die Hälfte der Flugzeuge startete und landete in Deutschland, ein Drittel überfolg Deutschland und der Rest sind innerdeutsche Flüge. Die europäische Flugsicherungsorganisation Eurocontrol hatte eine schlechtere Entwicklung prognostiziert, Anja Tomic (Aussprache: Tommitsch), die Pressesprecherin der DFS:

    DFS 1 27s "Ja, das stimmt, der Quartalstrend ist ja schon gut, aber noch besser entwickelten sich von Januar bis März die Starts und Landungen an den deutschen Flughäfen. Da ging es nämlich um ganze 4,9 Prozent rauf. Der Flughafen München hat ordentlich mit einem Plus von 6 Prozent an dem Wachstum mitgewirkt. Der größte deutsche Flughafen Frankfurt hat dagegen im Vergleich zum Vorjahr leicht verloren, die drei Berliner Flughäfen dagegen zugelegt - und zwar um fast 10 Prozent."

    Klingt ordentlich, wie sieht das denn bei den Regionalflughäfen aus, wo oftmals die so genannten Billigflieger starten?

    DFS 2 15s "Da geht der Trend auch nach oben. Frankfurt Hahn zum Beispiel hatte 23 Prozent mehr Starts im ersten Quartal als im Vorjahr, in Dortmund ging es auch rauf und zwar um 17 Prozent und der Flughafen Paderborn liegt mit einem Plus von 6 Prozent ebenfalls deutlich über dem Durchschnitt."

    Wenn ich schon jemanden von der Deutschen Flugsicherung am Telefon habe, dann muß ich doch mal auf die Fußball-Weltmeisterschaft zu sprechen kommen. Es sind noch weniger als 60 Tage bis zur WM in Deutschland, wird es da über Deutschland irgendwelche Einschränkungen im Flugverkehr geben?

    DFS 3 21s "Ja, aus Sicherheitsgründen dürfen 3 Stunden vor einem Spiel bis drei Stunden nach dem Spiel keine Privatflieger im Umkreis von fünfeinhalb Kilometern um die Fußballstadien fliegen. Das gilt vom 9. Juni bis zum 9. Juli und nur für Flüge nach Sichtflugregeln, also zum Beispiel Hubschrauberflüge oder Flüge von Privatfliegern und natürlich nicht für Rettungseinsatzflüge!"

    Danke, das war Anja Tomic (Aussprache Tommitsch), die Pressesprecherin der Deutschen Flugsicherung.

    ACHTUNG REDAKTIONEN:        Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Anja Tomic Tel.: 06103-707-4161

Original-Content von: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Weitere Storys: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH