Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

14.12.2018 – 09:00

Rewe Group

REWE und PENNY führen Fairtrade Orangensaft ein
Lieferkette der Orangen vom kleinbäuerlichen Anbau bis in die Märkte rückverfolgbar

Köln (ots)

Die REWE Group setzt sich aktiv für die Existenzsicherung des kleinbäuerlichen Orangenanbaus in Brasilien ein: REWE und PENNY wollen als erste Handelsketten in Deutschland einen so genannten segregierten Fairtrade-zertifizierten Orangensaft in ihren Märkten verkaufen. Das Besondere: Die Lieferkette ist von den Warenströmen konventioneller Orangensäfte getrennt. Durch die Segregation ist eine Vermischung von konventionellem und Fairtrade-zertifiziertem Orangensaft ausgeschlossen und die Kette von der einzelnen Kooperative bis in die Märkte lückenlos physisch rückverfolgbar. So können Kunden sicher sein, dass für die Herstellung ausschließlich Orangen aus den Fairtrade-zertifizierten Kleinbauernkooperativen genutzt wurden, die neben den Vorteilen des fairen Handels, wie Mindestpreise und Prämien, zusätzlich von einem mit dem Verkauf direkt verbundenen Fairtrade-Projekt profitieren. Ab Frühjahr 2019 finden Kunden die Säfte deutschlandweit unter den Eigenmarken "REWE Beste Wahl" (REWE) und "Paradiso" (PENNY) in den Märkten.

In Kooperation mit Fairtrade leistet die REWE Group mit einem gezielten und messbaren Projekt einen Beitrag zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen in Brasilien. Im Mittelpunkt stehen die Kleinbauernkooperativen und Arbeiter auf Plantagen, welche die Saftorangen der REWE und PENNY Säfte ernten: Bauern, Erntehelfer, Führungskräfte und technische Berater in den Bundesstaaten Paraná, Rio Grande do Sul und São Paulo im so genannten brasilianischen Zitrusgürtel. Schulungsprogramme helfen den Orangenbauern dabei, effizienter, sozialer und ökologischer zu wirtschaften. Schwerpunkte sind nachhaltige Anbaupraktiken, eine Verbesserung der Sicherheits- und Gesundheitsbedingungen sowie eine Stärkung der jeweiligen Organisationsstrukturen für mehr Selbstbestimmung.

"Die brasilianischen Kleinbauern stehen vor vielen Herausforderungen. Es war uns wichtig, gemeinschaftlich Lösungsansätze zu entwickeln, die einen nachhaltigen Anbau unterstützen und die Situation der Menschen vor Ort verbessern. Alle Maßnahmen sind Hilfe zur Selbsthilfe und sollen langfristig durch Schulungen in den Produzentenorganisationen verankert werden", erläutert Jan-Peer Brenneke, Geschäftsführer Eigenmarken Einkauf & Entwicklung national / international der REWE Group.

Orangensaft ist der meistgetrunkene Fruchtsaft weltweit, im Jahr 2017 lag der Pro-Kopf-Verbrauch allein in Deutschland bei rund 7,4 Litern. Etwa jede zweite Orange wird in Brasilien geerntet, oft unter schwierigen Bedingungen. Das Geschäft mit Orangensaft liegt in den Händen weniger Großkonzerne, Großplantagen verdrängen kleinbäuerliche Betriebe. Der konventionelle Anbau von Orangen erfolgt häufig in Monokulturen - dieser gefährdet die Artenvielfalt in den Anbaugebieten. Geringe, unsichere Löhne, oftmals unzureichender Gesundheitsschutz und mangelnde Arbeitssicherheit stellen die Bauern vor landestypische Herausforderungen.

Die REWE Group engagiert sich bereits seit 2016 als Mitglied der europäischen Fruit Juice Platform für soziale und ökologische Verbesserungen in den Lieferketten der Fruchtsaftindustrie. Außerdem ist die REWE Group seit 2017 Mitglied im Steering Committee und ver-pflichtet sich dem AIJN Code of Business Conduct. Mitte 2018 hatte die REWE Group das Ziel ausgesprochen, bis 2025 ausschließlich zertifizierten Orangensaft in ihren Märkten zu verkaufen. Die Fairtrade-zertifizierten Orangensäfte aus Brasilien sind bei REWE und PEN-NY ab Frühjahr 2019 in allen teilnehmenden Märkten erhältlich.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 58 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren über 345.000 Beschäftigten und 15.300 Märkten in 22 europäischen Ländern präsent.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA sowie MERKUR, der Discounter PENNY und die Bau-märkte von toom. Hinzu kommen Convenience-Märkte (REWE To Go) und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Wein-keller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Dertour, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperations-partner), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.

Für Rückfragen:

REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050, E-Mail: presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rewe Group
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung