Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

16.02.2018 – 08:00

Rewe Group

REWE Group platziert Schuldscheindarlehen über eine Milliarde Euro

Köln (ots)

Die REWE Group nutzt das insgesamt günstige Finanzmarktumfeld und stockt ihre strategischen Finanzreserven durch die erfolgreiche Platzierung eines Schuldscheindarlehens auf. Das finale Gesamtvolumen der Transaktion beträgt eine Milliarde Euro und umfasst verschiedene Laufzeittranchen von drei bis zehn Jahren.

Aufgrund der hohen Investorennachfrage konnte das ursprünglich geplante Volumen von 500 Millionen Euro auf eine Milliarde Euro aufgestockt werden. Dabei wurde die Kreditmarge am unteren Ende der Vermarktungsspanne fixiert. Die Platzierung erfolgte bei rund 250 Investoren überwiegend aus dem Sparkassen-, Genossenschaftsbanken- sowie nationalen und internationalen Geschäftsbankenkreis. Begleitet wurde die Schuldscheinemission von der BNP Paribas, der DZ BANK, der LBBW und der UniCredit.

"Vor dem Hintergrund unserer hervorragenden wirtschaftlichen Situation gibt uns das Schuldscheindarlehen zum einen die Möglichkeit, das derzeitige Zinsumfeld langfristig zu sichern. Zum anderen erhöht es den Handlungsspielraum, um unsere Marktposition als einer der führenden Händler von Lebensmitteln und touristischen Angeboten weiter auszubauen. Hierfür werden wir das stationäre Geschäft sowie unsere digitale Transformation entschieden weiterentwickeln", so Dr. Christian Mielsch, CFO der REWE Group, anlässlich der gelungenen Schuldscheinemission.

Dr. Klaus Wirbel, Leiter Finanzen der REWE Group, zeigt sich ebenfalls sehr erfreut über das Ergebnis: "Die deutliche Überzeichnung unterstreicht das Vertrauen der Investoren in die Bonität und das Geschäftsmodell der REWE Group. Zugleich hat das granulare Orderbuch unsere Investorenbasis weiter diversifiziert und den Bekanntheitsgrad der REWE Group, auch im internationalen Kontext, vergrößert."

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 54 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 20 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2016 rund 240.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 39 Milliarden Euro.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA sowie Merkur, der Discounter PENNY und die Baumärkte von toom. Hinzu kommen Convenience-Märkte (REWE To Go), und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Dertour, Meier's Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperationspartner), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.

Für Rückfragen:


REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050, E-Mail: presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rewe Group
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Rewe Group