Rewe Group

Spendenaktion: "Kauf eins mehr für die Tafeln!" bringt 1.100 Tonnen Lebensmittel
REWE- und toom-Märkte spenden Waren im Wert von 1,2 Millionen Euro

Köln (ots) - Unter dem Motto "Kauf eins mehr für die Tafeln" hat REWE in diesem Jahr bundesweit zu einer großen Spendenaktion zugunsten der lokalen Tafeln aufgerufen. Binnen drei Wochen (22.11. - 11.12.) hat REWE gemeinsam mit ihren Kunden 1.100 Tonnen Lebensmittel im Gesamtwert von rund 1,2 Millionen Euro an die lokalen Tafeln gespendet. In hintereinander aufgereihten Einkaufswagen würde die Spendenmenge eine Schlange von fast 11 Kilometern bilden. Das entspricht einer Strecke von Berlin Mitte bis zum Flughafen Berlin-Tegel.

"Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für viele Menschen in Deutschland keine Selbstverständlichkeit mehr. Unsere Aktion hat gezeigt, dass jeder Einzelne mit geringem Aufwand dazu beitragen kann, Großes zu bewirken", erklärt Stefan Hörning, REWE Regionsleiter Ost, anlässlich der heutigen (17.12.) Pressekonferenz in Berlin.

Die Schirmherrin der "Tafeln", die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder, gratulierte zum Ergebnis der Spendenaktion und hob die Bedeutung der Initiative "Die Tafeln" für Deutschland hervor: "Wer bei den Tafeln mitarbeitet weiß, wie wichtig gesellschaftlicher Zusammenhalt und Nächstenliebe sind und engagiert sich ganz gezielt für diejenigen, die unsere Unterstützung brauchen. Aber auch die Tafeln brauchen für ihre tägliche Arbeit starke Partner, auch aus der Wirtschaft. Deshalb freue ich mich sehr über die Spende."

Im Fokus der Aktion standen Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet werden. Außer Basisprodukten wie Mehl, Zucker, Reis, Nudeln und Konserven zählen dazu auch Kaffee, Tee und Hygieneartikel. Die Kundenspenden wurden von REWE anschließend großzügig mit einer Warenspende im Wert von 200.000 Euro aufgestockt. Die Spenden kommen den rund 870 lokalen Tafeln in Deutschland zugute: Rund 50.000 ehrenamtliche Tafel-Helferinnen und -Helfer sammeln regelmäßig qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verwendet werden, und geben diese an über eine Million Bedürftige weiter.

Gerd Häuser, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Deutsche Tafel e.V., begrüßt das Engagement des Handelsunternehmens: "Wir bedanken uns herzlich bei allen Kundinnen und Kunden von REWE und toom, die für die Tafeln gespendet haben. Außerdem gilt unser Dank der REWE Group, die diese bundesweite "Kauf eins mehr"-Aktion ermöglicht und unterstützt hat. Die Tafeln werden die gespendeten Lebensmittel an Menschen weitergeben, denen nur wenig Geld für Essen zur Verfügung steht."

In den REWE-Märkten erleichterten Hinweisschilder den Kunden die Suche nach den geeigneten Produkten. Zusätzlich boten die REWE- und toom-Märkte während der Aktion spezielle Spendentüten mit neun haltbaren Artikeln der Eigenmarke "ja!" an. Die Tüten waren zu einem Preis von fünf Euro erhältlich. Die von den Kunden ausgewählten Produkte wurden an der Kasse mit einem Aufkleber als "REWE Kunden-Spende" gekennzeichnet und in einer Aktionsbox gesammelt. Ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter holten die Lebensmittel ab und verteilten diese an Bedürftige.

Mit der Aktion "Kauf eins mehr für die Tafeln!" führt die REWE Group ihr langjähriges gesellschaftliches Engagement für Menschen, die in Armut leben, fort. So spenden die Märkte und Läger des Handelsunternehmens bereits seit 1996 täglich Lebensmittel an die Tafeln. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Frischeprodukte, die zwar nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können. Damit ist das Unternehmen der größte Lebensmittelspender der Tafeln in Deutschland.

Die 1927 in Köln gegründete REWE Group (REWE, toom, PENNY, toom BauMarkt, ProMarkt, ITS, JAHN REISEN, TJAEREBORG, DERTOUR, MEIER'S WELTREISEN und ADAC REISEN sowie rund 2.500 Reisebüros) ist mit einem Umsatz von mehr als 50 Mrd. Euro, 330.000 Beschäftigten und über 15.000 Märkten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa.

Mit einem Umsatz von rund 13,6 Mrd. Euro und über 90.000 Mitarbeitern leisten mehr als 3.300 REWE-Märkte als Filialen oder Supermärkte der selbstständigen REWE-Kaufleute einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Gruppe.

Für Rückfragen:

REWE Group Unternehmenskommunikation,
Tel: 0221-149-1050; Fax. 0221-138898; E-Mail: presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rewe Group

Das könnte Sie auch interessieren: