Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Rewe Group mehr verpassen.

26.11.2008 – 15:23

Rewe Group

REWE Group fordert von Eierlieferanten Aufklärung des Vorwurfs der Umdeklaration
Bis auf weiteres kein Bezug von Eiern von Landkost und Bio-Geflügelhof Deersheim

Köln (ots)

Die REWE Group bezieht bis auf weiteres keine Freiland- und Bio-Eier von den Betrieben "Landkost-Ei" und "Bio-Geflügelhof Deersheim". Zunächst müssen die erhobenen Vorwürfe einer Umdeklaration von Eiern restlos geklärt und widerlegt sein. Zusätzlich beauftragt die REWE Group eigene Untersuchungen unabhängiger Institute.

Die der REWE Group bisher vorliegenden Unterlagen bestätigen, dass es für die Ställe in Bestensee/Spreenhagen wegen möglicher Infektionsgefahr mit der Vogelgrippe ein regionales Aufstallungsgebot gibt. Die von den Landkreisen verhängte zeitlich befristete Schutzmassnahme verbietet es, die Hühner im Freien zu halten bzw. den Auslauf der Tiere. Der REWE Group sind keine weiteren Restriktionen bekannt.

Nach Erkenntnissen des Unternehmens gibt es für den Bio-Geflügelhof Deersheim eine behördliche Ausnahmegenehmigung hinsichtlich der Aufstallungspflicht.

Die REWE Group erwartet von beiden Lieferanten eine zeitnahe und umfassende Aufklärung des Sachverhaltes.

Für Rückfragen:

REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050, Fax: 0221-138898, presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rewe Group
Weitere Meldungen: Rewe Group