Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

21.09.2004 – 09:40

bvbf Bundesvb. Brandschutz-Fachbetr. eV.

Feuerlöscher alle zwei Jahre vom Fachmann prüfen lassen

    Kassel (ots)

In jedem zweiten deutschen Haushalt befindet sich ein Feuerlöscher. Hiervon wurde jedes dritte Gerät in den letzten drei Jahren angeschafft. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Brandschutz-Studie des bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. Allerdings wird nicht jedes der vorhandenen Geräte regelmäßig auf seine Funktionsfähigkeit überprüft.

    Damit der Feuerlöscher auch tatsächlich einsatzbereit ist, ist eine sachkundige Prüfung durch einen anerkannten Fachbetrieb unerlässlich. Sie stellt sicher, dass der Feuerlöscher und die Lösch- und Treibmittel in einwandfreiem Zustand sind.

    Da ein Feuerlöscher das Löschmittel mit hoher Schlagkraft auf den Brandherd wirft, achtet der Kundendienst-Mitarbeiter ganz besonders auf deren Beschaffenheit. Er öffnet den Behälter, untersucht die Konsistenz der Löschmittel und prüft den Innendruck. Im weiteren Verlauf kontrolliert er sämtliche Dichtungen sowie den Stahlmantel auf Beschädigungen und Materialermüdung. Festgestellte Mängel werden sachgemäß behoben. Dieser Sicherheits- und Funktions-Check gewährleistet, dass der Feuerlöscher für zwei weitere Jahre funktionstüchtig und im Notfall einsatzbereit ist.

    Umfassender Service vom anerkannten Brandschutz-Fachbetrieb

    Wurde ein Feuerlöscher länger als zwei Jahren nicht mehr gewartet, sollte man einen Brandschutz-Fachbetrieb benachrichtigen. Angefangen bei der Beratung, über die passende Geräteauswahl bis hin zur Einweisung in die richtige Handhabung bieten sie einen umfassenden Service. Zudem stellen sie sicher, dass das Gerät alle zwei Jahre sachkundig geprüft wird. Qualifizierte Brandschutz-Fachbetriebe findet man z.B. im Internet unter www.bvbf-brandschutz.de.


ots Originaltext: bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V.,
Kassel
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V., Kassel
Pressebeauftragter: Dr. Volker Schulz, Palanterstraße 36, 50937 Köln,
Telefon: 02 21/42 58 12, E-Mail: v.schulz@dr-schulz-bc.de

Original-Content von: bvbf Bundesvb. Brandschutz-Fachbetr. eV., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von bvbf Bundesvb. Brandschutz-Fachbetr. eV.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: bvbf Bundesvb. Brandschutz-Fachbetr. eV.