Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

32. Filmfestival Max Ophüls Preis: Uraufführung für die rbb-Koproduktion "Wintertochter"

Berlin (ots) - Morgen (18. Januar 2011) erlebt der deutsch-polnische Spielfilm "Wintertochter" im Rahmen des 32. Filmfestivals Max Ophüls Preis seine Uraufführung. Die Hauptrolle spielt Jungdarstellerin Nina Monka aus Berlin. Regisseur Johannes Schmid drehte den Film im vergangenen Winter außerdem mit so erfolgreichen Schauspielern wie Ursula Werner und Daniel Olbrychski. Die neue Koproduktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) beteiligt sich in Saarbrücken am Wettbewerb in der Kategorie Langfilm.

Der Film erzählt über die 11-jährige Kattaka (Nina Monka). Ausgerechnet am Weihnachtsabend erfährt sie durch Zufall, dass ihr leiblicher Vater in Wirklichkeit ein russischer Matrose ist. Gemeinsam mit Nachbarin Lene (Ursula Werner) macht sich das Mädchen auf die Suche. Es beginnt eine abenteuerliche Reise durch Schnee und Eis. "Wintertochter" entstand unter der Federführung des rbb in Koproduktion mit dem BR, MDR, NDR und SWR und Studio Pokromski, Warschau.

Bei dem wichtigsten Nachwuchsfestival im deutschsprachigen Raum kommen ab heute insgesamt vier Koproduktionen des rbb auf die große Leinwand. "Bad Boy Kummer" eröffnet das Filmfest. Weiter laufen - neben "Wintertochter" - "Gangsterläufer" und "Kümmel baut".

Honorarfreie Pressefotos stehen unter www.ard-foto.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information, Telefon (030) 97993-12101 und -12102.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: