PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stiftung Deutsche Sporthilfe mehr verpassen.

24.05.2016 – 09:30

Stiftung Deutsche Sporthilfe

16 neue Mitglieder - Zuwachs für die "Hall of Fame des deutschen Sports"

2 Audios

  • BmE_HallOfFame.mp3
    MP3 - 1,6 MB - 01:47
    Download
  • OTP_HallOfFame.mp3
    MP3 - 2,6 MB - 02:50
    Download

Ein Dokument

Frankfurt am Main (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Die "Rock and Roll Hall of Fame" in Amerika kennt jeder: Prince ist da drin, Abba, Michael Jackson und viele andere Musiklegenden mehr. Was Sie aber bestimmt noch nicht wissen: So eine ähnliche Ruhmeshalle gibt´s seit genau zehn Jahren mit der von der Deutschen Sporthilfe ins Leben gerufenen "Hall of Fame des deutschen Sports" auch hierzulande. Und in die werden jetzt 16 Sportler neu aufgenommen. Helke Michael berichtet.

Sprecherin: Eine prominente Jury entscheidet, wer in die "Hall of Fame des deutschen Sports" aufgenommen wird.

O-Ton 1 (Dr. Michael Ilgner, 0:22 Min.): "Diese Jury setzt sich zusammen aus zum einen allen noch lebenden Mitgliedern dieser Ruhmeshalle, dazu gehören unter anderem der aktuelle Fußball-Bundestrainer Joachim Löw, Steffi Graf, Franz Beckenbauer und viele weitere heurasragende Sportler. Aber auch Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbundes, der Deutschen Sporthilfe, des Verbands Deutscher Sportjournalisten - und auch Politiker, wie zum Beispiel Bundesinnenminister Thomas de Maizière."

Sprecherin: Sagt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Sporthilfe Dr. Michael Ilgner. 16 Neuaufnahmen wird es in diesem Jahr geben:

O-Ton 2 (Dr. Michael Ilgner, 0:26 Min.): "Darunter sind sehr bekannte Namen wie beispielsweise Reck-Weltmeister und -Legende Eberhard Gienger, der Eishockeyspieler Erich Kühnhackl, der wohl beste deutsche Golfer aller Zeiten Bernhard Langer, unser Fußball-Popstar Günther Netzer. Neu aufgenommen werden zum Beispiel aber auch andere Sportler aus andern Sportarten, wie Rally-Genie Walter Röhrl, Springreiter-Champion Alvin Schockemöhle und unser Handballer des Jahrhunderts, der inzwischen leider verstorbene Erhard Wunderlich."

Sprecherin: Alle haben eins gemeinsam: Sie feierten ihre größten Erfolge in der Zeit zwischen den Olympischen Spielen 1972 in München und der Wiedervereinigung 1990. Mit ihnen kommt die "Hall of Fame des deutschen Sports" jetzt auf insgesamt 102 Mitglieder - und die können Sie sich jederzeit im Internet anschauen.

O-Ton 3 (Dr. Michael Ilgner, 0:24 Min.): "Einfach mal auf www.hall-of-fame-sport.de klicken, oder über Google suchen, dann findet man das ganz schnell. Da sind alle Mitglieder vorhanden - und man kann sich auch deren Geschichte, deren größte Erfolge anschauen. Es gibt darüber hinaus eine interaktive Wanderausstellung. Derzeit gastiert sie zum Beispiel in Berlin-Spandau, weitere Städte sind geplant. Die genauen Tourdaten finden Sie natürlich ebenfalls auf unserer Webseite www.sporthilfe.de."

Abmoderationsvorschlag:

Die genaue Liste mit allen 16 Neuaufnahmen finden Sie im Internet unter www.hall-of-fame-sport.de. Einfach mal anklicken: Es wartet eine interessante Zeitreise auf Sie.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 - 500
Fax: 069-67803 - 599
E-Mail: joerg.hahn@sporthilfe.de
Internet: www.hall-of-fame-sport.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell