Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft wählte neuen Vorstand

    Berlin (ots) -

    Auf seiner 52. Jahresversammlung in Potsdam vom 3. bis 5. Oktober 2003 wählten die Mitglieder des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. einen neuen Vorstand.

    Dem neuen Vorstand unter dem Vorsitz von Dr. Jürgen Zech gehören     ab sofort an     als stellvertretender Vorsitzender     Dr. Michael Otto, Otto-Handelsgruppe, Hamburg     als Schatzmeister     Werner, Wenning, Bayer AG, Leverkusen     ferner     Werner M. Bahlsen, Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover     Dr. Clemens Börsig, Deutsche Bank AG, Frankfurt     Dr. Hubert Burda, Hubert Burda Medien Holding GmbH & Co. KG,     München     Dr. Hans-Peter Keitel, Hochtief AG, Essen     Dr. Eberhard von Koerber, Dr. Eberhard von Koerber AG, Zürich     Dr. Ulrich Köstlin, Schering AG, Berlin     Dr. Bernhard Frhr. von Loeffelholz, Radebeul     Katharina M. Trebitsch, Trebitsch Production Holding GmbH & Co.     KG, Hamburg         Dr. Herbert Walter, Dresdner Bank AG, Frankfurt

    Die Leiter der Fachgremien bleiben:     für die Architektur     Dr. Gerd Haller, Wüstenrot&Würtembergische AG, Stuttgart     für die Bildende Kunst     Dr. Arend Oetker, Dr. Arend Oetker Holding GmbH & Co. KG, Berlin     für die Literatur     Dr. Horst Annecke, Rechtsanwaltsbüro Streitbörger, Bielefeld     für die Musik       Dr. Albrecht Schmidt, HypoVereinsbank AG, München

    Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg Matthias Platzeck und der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam Jann Jakobs begrüßten die Gäste aus Wirtschaft und Kultur. Bei dem dreitägigen Treffen wurden die Preisträger des Jahres 2003 der Öffentlichkeit mit Ausstellungen, Lesung und Konzert vorgestellt. Insgesamt wurden 70.000 Euro Preisgeld vergeben.

    Die Ausstellung der Bildender Kunst "ars viva 03/04 - Film" ist     bis zum 2. November im Brandenburgischen Kunstverein Potsdam,     Brandenburger Str. 5 zu sehen.

    Die Architekturausstellung "Vision-Stadt21" kann im "Schaufenster der FH", Friedrich-Ebert-Str. 6, Potsdam, noch bis zum 31. Oktober besichtigt werden.


ots Originaltext: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
11053 Berlin
Tel. 030-20281406
e-mail kulturkreis@bdi-online.de

Original-Content von: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: