PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Beate Uhse AG mehr verpassen.

15.05.2003 – 10:33

Beate Uhse AG

Beate Uhse erfolgreich ins Jahr 2003 gestartet:
1. Quartal im Plus bei Umsatz und Erträgen
Gute Testergebnisse für Marken-Relaunch

Hamburg (ots)

Der Beate Uhse Konzern hat seine Planzahlen für
das 1. Quartal 2003 voll erreicht. Der Umsatz kletterte von 65,9 Mio.
Euro auf 71,4 Mio. Euro, ein Wachstum von 8,2 Prozent. Das Ergebnis
vor Steuern (EBT) stieg auf 5,6 Mio. Euro (plus 14,2 Prozent
gegenüber der Vorjahresperiode). Damit wurden bereits im ersten
Quartal rund 30 Prozent des Gesamtjahres EBT erzielt. Verantwortlich
für diese positive Entwicklung ist unter anderem die verbesserte
Kostenstruktur, insbesondere durch den deutlich unterproportionalen
Anstieg bei Material (+1,7 Prozent) und Personal (+5,2 Prozent).
1.264 Mitarbeiter waren im ersten Quartal 2003 bei Beate Uhse
beschäftigt.
Vorstandssprecher Otto Christian Lindemann zeigt sich
zuversichtlich für die Zukunft: "Mit der Entwicklung in den ersten
drei Monaten sind wir sehr zufrieden und halten an unseren
Zielsetzungen für 2003 fest". Für das Gesamtjahr hat der Marktführer
im europäischen Erotik-Business Umsätze in Höhe von 260 Mio. Euro und
damit ein Wachstum von 6,0 Prozent geplant. Die Erträge sollen mit
18,8 Mio. Euro um 9,0 Prozent gegenüber Vorjahr gesteigert werden.
Beate Uhse positioniert sich immer stärker als internationales
Unternehmen. Mit Niederlassungen in 13 Ländern ist der Konzern in
rund 60 Märkten aktiv. Bereits 52,7 Prozent der Gesamt-Umsätze werden
im Ausland generiert.
Versandhandel stellt Umsatz- und Ertragsstärke unter Beweis -
   Einzelhandel behauptet sich trotz Rezession
Im ersten Quartal 2003 behauptete sich der Versandhandel als das
umsatz- und ertragsstärkste Profit-Center im Konzern. Mit einem Plus
von 19,2 Prozent auf 31,6 Mio. Euro Umsatz und einem
Vorsteuerergebnis von 2,7 Mio. Euro (+ 8 Prozent) baute der
Versandhandel seine starke Position im europäischen Erotik-Markt
weiter aus und expandierte international mit dem Start der
Aktivitäten in den USA. Die 228 Shops des Einzelhandels realisierten
in den ersten drei Monaten dieses Jahres Umsätze von insgesamt 17,3
Mio. Euro. Das entspricht einem Wachstum von fast 5 Prozent im
direkten Quartalsvergleich des Vorjahres. Unter Berücksichtigung der
nicht leichten Einzelhandelskonjunktur - insbesondere in Deutschland
- ist dies als eine echte Performance-Leistung zu bewerten. Dabei
investiert der Einzelhandel weiter stark in die Expansion.
Neue Shops wurden am Flughafen Hannover-Langenhagen und in Paris
eröffnet, bestehende Shops werden sukzessive auf das neue Beate
Uhse-Design umgestellt. Das Vorsteuerergebnis konnte konstant bei 1,4
Mio. Euro gehalten werden.
Höchste Ergebnissteigerung im Großhandel - unseriöse
   Dialer-Geschäfte belasten Internet-Geschäft
Der Großhandel setzt die positive Entwicklung des Vorjahres fort:
Der Umsatz stieg von 16,6 Mio. Euro auf 17,1 Mio. Euro (plus 3,2
Prozent); mit 19 Prozent konnte dieses Profit-Center die höchste
Steigerung im Ergebnis erzielen: von 2,1 auf 2,5 Mio. Euro. Lediglich
das Entertainment konnte die Umsatzwerte des ersten Quartals 2002
nicht voll erreichen, beeinflusst durch unseriöse Anbieter, die über
unzulässige Dialer-Abrechnungen die Verbraucher verunsichern. Der
Rückgang der Nutzung von Pay-Content wirkte sich negativ auch auf das
Internet-Geschäft von Beate Uhse aus. Mit 5,3 Mio. Euro fiel der
Umsatz um 14,6 Prozent geringer aus als im Vorjahreszeitraum. Deshalb
geht die Beate Uhse New Media aktiv gegen den Dialerbetrug vor und
konnte bereits eine einstweilige Verfügung gegen einen deutschen
Netzbetreiber erwirken. Trotzdem konnte auch dieses Profit-Center
seinen Ertrag mit 0,4 Mio. Euro konstant halten. Großer Beliebtheit
erfreut sich die Internet-Videothek "Beate Uhse Movie On", die immer
wieder um neue Features ergänzt wird.
Auch Beate Uhse TV baut seine Angebote ständig aus. Besonders
gespannt dürfen die Fans auf die erste Folge des Wettbewerbs
"Erotik-Star: Beate Uhse.TV sucht die Poppp-Stars!" sein, die im
August auf Sendung geht.
Gute Noten für Markenrelaunch
Der vor sechs Monaten gestartete Re-Branding-Prozess zur
Verjüngung und Modernisierung der Marke Beate Uhse ist ein voller
Erfolg. Der neue Image-Auftritt kommt nicht nur bei bestehenden
Kunden gut an, vor allem Frauen und jüngere Verbraucher fühlen sich
von dem modernen und frischen Erscheinungsbild angesprochen. Dies
bestätigt eine in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut "The
Brand Support Company" durchgeführte online-Studie. Auf den Punkt
gebracht: Beate Uhse ist bekannt (95 %), kompetent in Sachen Erotik
(94 %), erotisch (92 %), macht Spaß und ist seriös (90 %).
Das 69er-Logo genießt hohe Aufmerksamkeit und Sympathie bei allen
Zielgruppen, insbesondere bei Personen mit höherem Einkommen sowie
hoher Ausbildung und Frauen. Besonders bei den zukunftsweisenden
Attributen "modern", "jung" und "innovativ" kann das neue Signet
gegenüber dem alten Schriftzug deutlich punkten. Exzellente Noten
geben die Befragten dem Slogan "Sex up your Life", der von 85 Prozent
der Befragten mit "gut" bis "sehr gut" bewertet wird. Diese Werte
sind ein klarer Beleg dafür, dass der neue Auftritt der bislang
leicht verstaubten, sehr in der Tradition verankerten Marke Beate
Uhse Frische und Attraktivität verleiht. Fazit: Der gelungene
Relaunch wird dazu beitragen, neue Ziel- und Kundengruppen zu
gewinnen und den auf derzeit 57 Mio. Euro geschätzten Markenwert
weiter zu steigern.
Mio. EURO          3 Monate 2002         3 Monate 2003
   Umsatz             65,9                  71,4
   Trading            59,6                  66,1
   - Einzelhandel     16,5                  17,3
   - Versandhandel    26,5                  31,6
   - Großhandel       16,6                  17,1
   Entertainment       6,2                   5,3
   Holding             0,1                   0,0
   EBIT                5,6                   6,2
   EBT                 4,9                   5,6
   Periodenüberschuss  3,4                   3,6
Weiter Informationen erhalten Sie auf unseren Presse bzw. Investor
Relations Internetseiten unter www.beate-uhse.ag.

Pressekontakt:

Assia Tschernookoff
Leiterin Unternehmenskommunikations
Phone: +49 461 / 99 66 125
Fax: +49 461 / 99 66 377

Original-Content von: Beate Uhse AG, übermittelt durch news aktuell