AOK Baden-Württemberg

Einmalige Chancen für die Patienten: AOK Baden-Württemberg startet integrierte Versorgung im Kinzigtal

Ein Audio

  • aok_kinzigtal-beitrag.mp3
    MP3 - 1,3 MB - 01:25
    Download

    Stuttgart (ots) -

    - Querverweis: Das Tonmaterial wird über ors versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

    Anmoderation: Die Ärzte gehen auf die Straße und die Krankenkassen sind knapp bei Kasse - das deutsche Gesundheitssystem schreit geradezu nach neuen Ideen. Einen viel versprechenden Ansatz hat die AOK Baden-Württemberg heute vorgestellt - die integrierte Versorgung "Gesundes Kinzigtal". Bei dem bundesweit einmaligen Projekt bekommt der Patient, unabhängig von seiner Krankheit, einen festen Ansprechpartner, seinen Arzt. Dr. Christopher Hermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg:

    O-Ton Dr. Christopher Hermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg Die Ärzte übernehmen für ihren Patienten, nicht nur solange sie in der hausärztlichen Versorgung sind, sondern auch in der stationären Versorgung, auch in der Rehabilitation die Verantwortung und das dokumentieren sie medizinisch, aber eben auch ökonomisch. Das heißt, sie sind immer wirtschaftlich am Ball, wenn es darum geht, wie entwickeln sich die Gesundheitsausgaben im Kinzigtal. (0:23)

    Das funktioniert, weil die AOK Baden-Württemberg die Behandlungskosten für ihre Patienten an die Gesellschaft Gesundes Kinzigtal bezahlt. Im Kinzigtal sind das 50 Millionen Euro für 30.000 AOK Patienten. Die Gesellschaft muss mit diesem Geld wirtschaften und die Versorgung der Patienten sicherstellen. Das heißt auch Apotheker, Physiotherapeuten und Krankenhäuser einbeziehen. Neu ist dabei die Vernetzung der vielen verschiedenen Stellen. Dr. Werner Witzenrath ist Sprecher des ärztlichen Beirats gesundes Kinzigtal.

    O-Ton Dr. Werner Witzenrath, Sprecher ärztlicher Beirat Gesundes Kinzigtal. Wir arbeiten über alle Sektoren mit allen Leistungserbringern, wir erreichen eine bestmögliche Gesundheitsversorgung bei gleichzeitiger Kostenersparung durch Bürokratieabbau, innovativer Zusammenarbeit aller Beteiligter und ganz konsequenter Betonung von Prävention. (0:20)

    Da wird der Patient im ersten Kontakt auch schon mal gefragt, wo er denn gesundheitlich in fünf oder zehn Jahren stehen will. Bei der Integrierten Versorgung Kinzigtal bekommt er dann einen konkreten Plan, um dieses Ziel auch zu erreichen. Für die Versicherten ist das eine freiwillige Entscheidung, ob sie ihre Gesundheitsversorgung in die Hände des Gesunden Kinzigtals legen wollen. Eine Pflicht besteht nicht. Helmut Hildebrandt, Geschäftsführer Gesundes Kinzigtal.

    O-Ton Helmut Hildebrandt, Geschäftsführer Gesundes Kinzigtal Der Versicherte ist immer in der Situation, dass er von uns überzeugt werden muss und dieser Prüfung setzen wir uns auch gerne aus. Wenn wir es nicht schaffen, den Patienten davon zu überzeugen, dann haben wir finanziell Pech gehabt, dann ist das unser Risiko. (0:20)

    Das ist der Hebel, den die AOK Baden-Württemberg nutzt. Keiner möchte arbeiten, ohne zu verdienen, und deshalb gehen alle Beteiligten davon aus, dass hier kosteneffizient zugunsten des Patienten gewirtschaftet wird.

    O-Ton Dr. Christopher Hermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg Durch die bessere Vernetzung, durch die Entschlackung, Endbürokratisierung durch eine ganzheitliche Behandlung, gehen wir davon aus, dass wir sehr viel Luft aus dem System rauslassen können und das wird dann nachher der Erfolg sein (0:20)

    Abmoderation: Die AOK Baden-Württemberg rechnet mit bis zu 20 Prozent weniger Kosten. Der erste Schritt beginnt 2007, dann muss die Gesellschaft Gesundes Kinzigtal auf eigenen finanziellen Beinen stehen.

    ACHTUNG REDAKTIONEN:        Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Ansprechpartner: AOK Baden-Württemberg: Kurt Wesselsky, 0711 2593 234 all4radio: Birgit Richter, 0711 3277759 0

Original-Content von: AOK Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AOK Baden-Württemberg

Das könnte Sie auch interessieren: