PHOENIX

Live8 - The long way to justice
PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS Sonntag, 1. Januar 2006, 14.00 Uhr (Neujahr)

    Bonn (ots) - PHOENIX wiederholt an Neujahr "Live8 - The Long Way to Justice". Um 14 Uhr beginnt eine sechsstündige Zusammenfassung der Highlights des größten weltumspannenden Konzertereignisses der Geschichte, , das am 2. Juli 2005 an neun Orten in Europa, Asien, Afrika und Amerika stattfand. Das Berliner Konzert an der Siegessäule war eines der neun Pop- und Rock-Konzerte, die in London, Paris, Rom, Philadelphia, Barrie (Kanada), Tokio, Johan-nesburg und Moskau hunderttausende Zuschauer an die Bühnen lockten. Alle Künstler haben gemeinsam ihre Stimme gegen die Armut in Afrika erhoben und an das erste Live8-Konzert vor 20 Jahren erinnert. Die Veranstalter um Initiator Sir Bob Geldof wollten mit diesem weltumspannenden Konzertereignis die Re-gierungschefs der G8-Staaten aufrufen, im Juli einem Schuldenerlass für Afrika zuzustimmen und die Entwicklungshilfe zu erhöhen, um gemeinsam effektive Maßnahmen gegen die Armut in Afrika einzuleiten. Der massive Druck zeigte Wirkung: die G8- Regierungschefs beschlossen jährlich 50 Milliarden Dollar mehr Entwicklungshilfe bis 2010, AIDS-Medikamente für alle Bedürftigen und Fürsorge für die AIDS-Waisen sowie einen Schuldenerlass für 18 Staaten.

    In diesem Konzertmitschnitt zeigt PHOENIX noch einmal u.a. die Auftritte von Sir Bob Geldof, Sting, Pink Floyd, Robbie Williams, Andrea Bocelli, Bryan Adams, Madonna, Sir Paul McCarney, Mariah Carey, The Who, U2, Björk, Elton John, Bon Jovi, Linkin Park, Joss Stone, Die Toten Hosen, Duran Duran, REM, UB40, Shakira, Roxy Music, Stevie Wonder und Zuccero.

    Über fünf Millionen Zuschauer verfolgten die Live-Übertragung, als PHOENIX am Samstag 2. Juli ab 14 Uhr als einziger Sender das vollständige, fast zwölf-stündige historische Konzertereignis übertragen hat. Dies entsprach einem Marktanteil von fünf Prozent bei den 14- bis 49-jährigen.

    Fotos unter www.ard-foto.de

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: